Strandfußball-Elite spielt beim DFB-Beachsoccer-Cup

Akrobatischer Fallrückzieher im Ligafinale in Warnemünde. Foto: Baltic Foto

Akrobatischer Fallrückzieher im Ligafinale in Warnemünde. Foto: Baltic Foto

Am nächsten Wochenende trifft sich die deutsche Beachsoccer-Elite vom 23. und 24. August 2014 beim 2. DFB-Beachsoccer-Cup 2014 in Warnemünde. Im letzten Jahr feierte der DFB-Beachsoccer-Cup eine viel beachtete Premiere am Warnemünder Strand. Schirmherr des Strandfußballturniers ist auch in diesem Jahr der MV-Wirtschaftsminister  Harry Glawe. Die Rostocker Robben peilen als Lokalmatadoren erstmals das Triple an. Der Eintritt zu allen vier Spielen ist frei!

„Warnemünde hat im letzten Jahr mit mehr als 5.000 Zuschauern eine beeindruckende Kulisse am Ostsee-Stadion und für exzellente Wettkampfbedingungen gesorgt“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe, „Die Rostocker sind nicht nur gute Gastgeber, sondern haben auch gezeigt, dass sie neue Entwicklungen erfolgreich aufgreifen und innovative Veranstaltungsformen umsetzen können. Ich wünsche den Sportlern ein faires und spannendes Turnier und den Zuschauern viel Spaß beim DFB-Beachsoccer-Cup 2014.“

Vier Mannschaften kämpfen um den Titel

Das Beach Soccer Team Chemnitz gewann den DFB-Beachsoccer-Cup 2013 in Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Das Beach Soccer Team Chemnitz gewann den DFB-Beachsoccer-Cup 2013 in Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Wer ist das beste Beachsoccer-Team Deutschlands? Dieser Herausforderung stellen sich dieses Jahr wieder vier absolute Top-Mannschaften. Angeführt wird das Feld vom Titelverteidiger Beach Soccer Team Chemnitz (Sachsen) und die Drittplatzierten des Vorjahres, BeachKick Berlin. Neu dabei sind die Beach Pirates aus Siebenbäumen (Schleswig-Holstein) sowie die spielstarken Rostocker Robben. Qualifiziert haben sich die Teilnehmer über die ersten beiden Plätze der German Beach Soccer League (12 Teams) und der offenen Landesmeisterschaft des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV), an der 18 Mannschaften aus sieben verschiedenen Landesverbänden teilnahmen.

Am letzten Wochenende gewannen die Rostocker Robben in Warnemünde das Finale der German Beach Soccer League und konnten damit ihren Meistertitel aus dem vergangenen Jahr erfolgreich verteidigen. Nach ihrem Triumph beim Landesmeisterpokal in Laboe (2. August) haben sie beim DFB-Beach-Soccer-Cup die Möglichkeit, sich erstmals drei Titel in einer Saison zu sichern. „Das Team begeistert mit Kampfgeist und feinster Fußballakrobatik am Strand. Umso mehr freuen wir uns, ihnen und den anderen Mannschaften hier in Warnemünde so ein ausgezeichnetes Umfeld bieten zu können. Warnemünde hat sich als Top-Standort der Beachsoccer-Szene einen Namen gemacht“, betonte Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Kapitänstreffen auf AIDAmar

Bei der feierlichen Präsentation der vier Teams wird auf ein ortstypisches Ambiente in Warnemünde großen Wert gelegt. Der Empfang findet am Samstagmorgen auf der AIDAmar am Warnemünde Cruise Center statt. AIDA-Kapitän Marc-Dominique Tidow, Wirtschaftsminister Harry Glawe, Rostocks Finanzsenator Dr. Chris Müller sowie DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel und Tourismusdirektor Fromm empfangen die Kapitäne und Mannschaften im Theatrium.

Am Nachmittag werden dann die beiden Halbfinalspiele am Strandaufgang 1 (Höhe Teepott und Leuchtturm) ausgetragen. Um 14 Uhr treffen die Grün Weiß Siebenbäumen Beach Pirates und Titelverteidiger Beach Soccer Team Chemnitz aufeinander. Den zweiten Finalisten spielen die Rostocker Robben und BeachKick Berlin um 15.30 Uhr aus. Die Verlierer der Halbfinals treten am Sonntag im Spiel um Platz drei gegeneinander an (13 Uhr). Um 14.30 Uhr folgt dann das Highlight: Das große Finale um die Krone im deutschen Beachsoccer.

Buntes Rahmenprogramm am Warnemünder Strand

Statt zwei werden in diesem Jahr drei Tribünen aufgebaut, so dass rund 5.000 Zuschauer gleichzeitig Sonne, Sommer, Strand und spektakuläre Tore genießen können. Neben den fußballerischen Highlights können sich die Besucher auf etliche weitere Attraktionen freuen und ihre eigenen Fußballkünste testen. Am Samstag- und Sonntagmorgen stehen den Gästen ein Torwandschießen und eine Schussgeschwindigkeitsmessung zur Verfügung. Die besten Schützen werden täglich geehrt. Zwischen den Spielen sorgen außerdem eine Cheerleader-Gruppe und DFB-Maskottchen Paule für Spaß und Abwechslung. Eine Zusammenfassung der Spiele sowie der vielfältigen Aktionen am Ostseestrand werden exklusiv auf DFB-TV gezeigt.

Teilnehmer des DFB-Beachsoccer-Cups 2014

Beach Soccer Team Chemnitz: Der erste eingetragene Beachsoccer-Verein in der Region Chemnitz. Entstanden aus dem Uni-Team „Das Wunder von Bernd“, das 2011 Deutscher Beachsoccer-Meister und 2012 Deutscher Hochschulmeister wurde sowie 2013 Gründungsmitglied der German Beach Soccer League war.

Grün Weiß Siebenbäumen Beach Pirates: Die GWS-Beach-Pirates sind das Beach-Soccer-Team des SV Grün-Weiß Siebenbäumen.Trainer der Pirates ist der 120-fache Nationalspieler Stefano Mari, der die Beachkicker trainiert und ein Team formen möchte, das sich dauerhaft in der Elite-Liga etablieren soll.

Beach Kick Berlin: Die Berliner  um Martin Krause wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und gehören damit zu den am längsten existierenden Beachsoccer-Mannschaften Deutschlands.

Rostocker Robben: Gegründet im Jahr 2010, um die Leidenschaft zum Strandfußballs auch bei offiziellen Turnieren auszuleben, entschlossen sich sechs Freunde zu einem Turnier nach Oranienburg zu fahren, das sie prompt gewannen. Zwei Meistertitel und der Sieg beim Landesmeisterpokal folgten 2013 und 2014.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.