Wetter Warnemünde

Das aktuelle Warnemünde-Wetter mit Vorhersagen und Aussichten für heute, morgen und die nächsten Tage in Warnemünde. Dazu die aktuellen Sonnenauf- und untergangszeiten, Wassertemperaturen sowie das Biowetter für Warnemünde. Zur täglichen Wetterbeobachtung empfehlen wir unsere Warnemünde Webcams.

Das Wetter heute und morgen

Wie ist das Wetter heute und morgen in Warnemünde?

WARNEMÜNDE WETTER

Wetteraussichten in den 7 nächsten Tagen

Wie ist das Wetter in den nächsten 7 Tagen in Warnemünde?

WARNEMÜNDE WETTER

Wettervorhersage für Warnemünde

Das Meteogramm für Warnemünde und die nächsten 7 Tage von wetterdienst.de
Das Meteogramm für Warnemünde und die nächsten 7 Tage von wetterdienst.de

Unwetter Warnemünde

Welche Unwetterwarnungen, wie Gewitter, Sturm, Regen, Hitze oder UV, werden in Warnemünde erwartet? Alle Warnungen in Mecklenburg-Vorpommern einen Blick:

Unwetter Warnemünde vom DWD
Unwetter-Karte für Mecklenburg-Vorpommern vom DWD

Die schwersten Unwetter in Warnemünde kommen in der Regel durch Sturm- und Orkantiefs (max. Ereignis 13.11.1972 mit knapp 150 km/h) sowie damit verbundenes Sturmhochwasser oder im Winter durch blizzardartige Ostsee-Zyklonen mit viel Neuschnee (Lake Effekt) und Vereisung der Ostsee zustande (max. Ereignis: Januar 1987 mit bis zu 55 cm Schnee).

Wassertemperatur Warnemünde

Die aktuellen Daten zur Wasserstandsvorhersage, Wasserstand, Wassertemperatur, Wind und Wellen finden Sie beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (kurz: BSH).

Im Folgenden sind die durchschnittlichen Wassertemperaturen in der Ostsee vor Warnemünde nach den jeweiligen Jahreszeit aufgeführt.

JahreszeitDurchschnittliche Wassertemperatur
Frühling7 °C
Sommer17 °C
Herbst12 °C
Winter4 °C

Sonnenstunden in Warnemünde

Mecklenburg-Vorpommern ist sonnenscheinreichste Bundesland in Deutschland und so hat auch Warnemünde wie kaum eine andere Region an der deutschen Ostseeküste zahlreiche Sonnenstunden vorzuweisen. Die durchschnittlich höchsten Sonnenstunden pro Tag werden im Juni, die wenigsten im Dezember und Januar gemessen.

Wir nennen euch die tagesaktuellen Sonnenaufgangszeiten und Sonnenuntergangszeiten für Warnemünde.

07:42 Uhr
Sonnenaufgang

17:09 Uhr
Sonnenuntergang

Wetter in Warnemünde

In Warnemünde treten im Jahr nur zwei Tage mit einem Lufttemperaturmaximum über 30 Grad (sogenannte „heiße Tage“) und zwölf Tage mit einer Höchsttemperatur über 25 Grad (sogenannte „Sommertage“) auf.

Insgesamt wirkt die Ostsee mit ihrer immensen Wärmekapazität sehr positiv auf das Wetter der Hansestadt Rostock, weil sie extrem heiße und extrem kalte Wetter- und Witterungsperioden abschwächt oder verhindert.

Wetterwissen für Warnemünde

Für die Kategorien Temperatur, Niederschlag und Sonnenschein werden ungewöhnliche und teilweise kuriose Erkenntnisse vorgestellt. Dafür wurde das Datenmaterial der DWD-Station seit Juli 1946 von Jonas in seinem MV-Wetter-Blog ausgewertet.

Welcher Tag im Jahr ist der durchschnittlich kälteste / wärmste (gemessen an der langjährigen Mitteltemperatur) ?

Kältester: 23. und 26. Januar (jeweils 0,4°C), dicht gefolgt vom 14./15. und 17. Februar (alle 0,5°C).

Wärmster: 6. August (18,5°C), knapp dahinter der 1. August (18,4°C).

Wie hoch können die Wassertemperaturen der Ostsee vor Warnemünde steigen?

Bis auf 18°C erwärmt sich das Oberflächenwasser der Ostsee normalerweise in einem durchschnittlichen Sommer. In den vergangenen Jahren wurden zumindest für eine kurze Zeitspanne im Hochsommer oft um 20 bis 21°C erreicht. Die Extreme liegen jedoch bei nahe 25°C in Ufernähe im Jahrhundertsommer 2003 und 2018.

An welchem Tag im Jahr scheint die Sonne im Mittel am längsten/ kürzesten?

Am 05. Juni gibt es in Warnemünde im langjährigen Mittel mit 10,2 h die höchste Tagessumme Sonnenschein. Den letzten Platz in der „Trübnisliste“ teilen sich der 11./23. und 27. Dezember mit jeweils 0,8 h Sonne.

Wie lange kann die Sonne am Tag maximal scheinen?

Der höchste, jemals in Warnemünde gemessene Tagessonnenschein betrug 16,65 h (16. Juni 2010). Die astronomisch mögliche Sonnenscheindauer liegt noch etwas höher und beträgt um die Sommersonnenwende (20. bis 22.06.) theoretisch bis zu 17,3 Sonnenstunden.

Gab es schon einmal Monate ohne eine einzige Sonnenminute?

Nein, diesen Fall gab es noch nie. Im ganzen Bundesgebiet ist keine Station mit einer Monatssumme an Sonnenschein von 0,0 h bekannt. In Warnemünde war der Dezember 1977 mit 10,6 h der trübste Monat seit Juli 1946.

Wie häufig treten komplett wolkenlose Tage auf?

Tage ohne eine einzige Wolke mit einem Bedeckungsmittel von 0,0 treten etwa 4-mal pro Jahr auf, in manchen Jahren gar nicht. Der Extremwert liegt bei 17 Tagen.

Wie viele direkt aufeinanderfolgende Tage ohne Sonnenschein sind möglich?

Der Rekord liegt in Warnemünde bei 14 Tagen in Folge ohne eine einzige Sonnenminute. Diese Serie wurde gleich zweimal erreicht: In den Dezembermonaten 1977 (07.-20.12.) und 2007 (09.-22.12.). Extrem trüb war auch der Abschnitt vom 2. bis 19. Januar 1996 mit insgesamt nur 15 Minuten Sonnenschein in diesen 18 Tagen.

Gibt es Monate ohne messbaren Niederschlag?

Ja, aber es handelt sich dabei um ein Jahrhundertereignis. In der 120-jährigen Niederschlagsreihe von Warnemünde lässt sich genau ein Monat mit einer Menge von 0,0 l/m² finden. Es war der Januar 1996. Damals dominierte Hochdruck und Inversionswetterlagen mit viel Nebel und Hochnebel bei meist kontinentalen Südostwinden.

An welchem Tag im Jahr ist die Regenhäufigkeit am größten/ kleinsten?

Der 19. November (49 %) sowie 12. November (47 %) weist durchschnittlich die größte Regenwahrscheinlichkeit ( für >= 1l/m²) auf. Die geringste Regenwahrscheinlichkeit errechnet sich für den 4. März (14 %).

Beste Reisezeit für Warnemünde

Die beste Reisezeit in Warnemünde ist das ganze Jahr über. Jede Jahreszeit hat an der Ostsee und im Besonderen in Warnemünde seine besonderen Reize und Vorzüge. So bringt der Sommer lange, sonnige Strandtage und im Herbst und Winter kann das Seebad entspannt bei milden Temperaturen genossen werden.

Biowetter in Warnemünde

Will man sich so richtig erholen, so empfehlen wir in Warnemünde den breiten Ostseestrand mit bestem Biowetter. Am Strand von Warnemünde findet meist ein wichtiger thermischer Ausgleich und eine Kompensation zwischen kalt und heiß statt.

Im Sommer bringt der auflandige Seewind im allgemeinen eine erfrischende Abkühlung. Im Winter sorgt das in der Regel wärmere Ostseewasser bei Seewind für eine angenehme milde Luftdusche. Verantwortlich dafür ist das relativ warme Küstenwasser, dass durch den auflandigem Wind an der Warnemünder Küste verbleibt. Hat man im Sommer tagsüber einmal starken und heißen Landwind, so ist als Kompensation das Ostseewasser kühl bis kalt, weil dadurch den starken ablandigen Wind an der Küste das kalte Auftriebswasser hochquillt.

Und auf diese Art sorgt die Ostsee für einen Abbau der thermischen Extreme und schafft an der Küste ein natürliches Sanatorium. Hinzu kommen, dass der hohe Sauerstoffgehalt der Ostseeluft, sein Salz- und Jodanteil und sein fast Pollenfreiheit für fast ideale Gesundheitsverhältnisse bewirken. Der Seewind besitzt auch angenehme Luftfeuchtigkeit, die zusammen mit dem Wind, eine Abkühlung verursacht, die besonders die Hautdurchblutung anregt. Gleichzeitig wird damit das Herz- und Kreislaufsystem und das Nervensystem angeregt und auch Allergiker fühlen sich wegen der geringen Pollenbelastung sehr wohl.

Das Bio-Wetter stellte uns Dr. Reiner Tiesel (tiesel.de) zur Verfügung. Wir empfehlen zudem den MV-Wetter-Blog von Jonas.

close

Tipps aus Warnemünde

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.