Neuer Rekord im Tourismus von Rostock und Warnemünde

Neuer Rekord im Toursmus: Rostock und Warnemünde verzeichneten 2013 erstmals über 1,8 Millionen Übernachtungen

Neuer Rekord im Toursmus: Rostock und Warnemünde verzeichneten 2013 erstmals über 1,8 Millionen Übernachtungen

Jetzt ist es amtlich: 2013 war für die Hansestadt Rostock wieder ein Rekordjahr. Erstmals gab es im vergangenen Jahr über 1,8 Millionen Übernachtungen zu verzeichnen. Das entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von 6,8 Prozent. Besonderes Highlight der Sommersaison: Erstmals wird es eine Open Air-Premiere am Warnemünde Strand geben. Dazu verwandeln die Radiosender NDR und N-Joy den Strand in ein Festivalgelände. Eintritt ist frei. Wie im vergangenen Jahr wird auch 2014 wieder der DFB-Beachsoccer-Cup in Warnemünde ausgetragen.

Matthias Fromm (Tourismusdirektor Rostock und Warnemünde), Sabine Droste (Leitung NDR 2 Programm Management Off Air), Roland Methling (Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock). Foto: Joachim Kloock

Matthias Fromm (Tourismusdirektor Rostock und Warnemünde), Sabine Droste (Leitung NDR 2 Programm Management Off Air), Roland Methling (Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock). Foto: Joachim Kloock

„Die Tourismusbranche erntet jetzt die Früchte ihrer klaren strategischen Ausrichtung“, sagte Oberbürgermeister Roland Methling. „Jetzt müssen wir den Schwung und Rückenwind nutzen, um das hohe Niveau mit Qualität und Innovation zu sichern.“ Der Tourismus in der Hansestadt erwirtschaftet jährlich einen Bruttoumsatz von rund 500 Millionen Euro und ist einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. Seit der Einführung des neuen touristischen Marketings mit einer freiwilligen Marketingumlage vor vier Jahren wurden die Übernachtungszahlen deutlich erhöht. „Alle, die vom touristischen Wachstum in der Hansestadt profitieren, sind gefordert, sich inhaltlich und finanziell einzubringen“, erklärte Matthias Fromm. Der Tourismusdirektor kündigte an, dieses Jahr verstärkt auf touristische Anbieter zuzugehen, die sich nicht an der solidarischen Finanzierung des Tourismusmarketings beteiligen. „Ein starkes Netzwerk und eine gemeinsame Finanzierung sind die Basis für die Realisierung neuer Projekte, die die Hansestadt Rostock sowohl im Tourismus nach vorne bringen als auch die Lebensqualität in der Stadt weiter verbessern“, unterstrich auch Roland Methling.

Weiterentwicklung der Nebensaison im Fokus

Leuchtturm in Flammen 2014 in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Leuchtturm in Flammen 2014 in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Auch die Entwicklung der Nebensaison konnte in den vergangenen Jahren mit gezielten Maßnahmen vorangetrieben werden. „Mit Gründung von Rostock Marketing steht die Stärkung der Angebote in der Vor- und Nachsaison im Fokus“, unterstrich Fromm. „Der große Zulauf bei Veranstaltungen wie Leuchtturm in Flammen, das Warnemünder Wintervergnügen und ,Kultur trifft Genuss‘ zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir setzen auch in diesem Jahr auf hochwertige Formate und werden diese laufend weiterentwickeln.“

Ausblick 2014

Qualität und Tagungs- und Geschäftsreisende im Visier

Als einen der Schwerpunkte für das laufende Jahr nannte Tourismusdirektor Matthias Fromm den Ausbau der Hansestadt als Tagungs- und Kongressstandort. „Anfang des kommenden Jahres möchten wir das Rostock Convention Office als zentralen Ansprechpartner für den Tagungstourismus in der Hansestadt etablieren.“  Die Abkürzung MICE steht für die Organisation und Durchführung von Tagungen (Meetings), von Unternehmen initiierten Motivationsreisen (Incentives), Kongressen (Conventions) und Veranstaltungen (Events). Das MICE-Segment wurde in der Tourismuskonzeption 2022 der Hansestadt als eines der Hauptthemenfelder mit sehr hohem Wachstumspotenzial für Rostock herausgestellt.
Des Weiteren laufen die Vorbereitungen für eine Zertifizierung durch den Deutschen Tourismusverband als „Qualitätsstadt“ bereits auf Hochtouren. Die Initiative wird durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA) und den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. gefördert und unterstützt. Ende Februar haben die ersten Schulungen zum Qualitätscoach stattgefunden; am 10. und 11. März läuft der zweite Lehrgang. „Unser Ziel ist klar: wir wollen noch dieses Jahr das Gütesiegel nach Rostock holen und wären damit die erste Kommune in Mecklenburg-Vorpommern und die größte Stadt in Deutschland“, machte Fromm deutlich. „Rekorde sind schön und hilfreich, aber letztendlich kommt es auf gelebte Servicequalität an, die in Erinnerung bleibt und aus Urlaubern Stammgäste macht“, so der Tourismuschef.

Open-Air Premiere am Warnemünder Strand

Ein echtes Highlight für Warnemünde, Rostock und die ganze Region gibt es in diesem Jahr am 25. und 26. Juli: NDR 2 und N-JOY verwandeln den Strand in ein Festivalgelände. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen holen NDR 2 und N-JOY die Stars an die Ostsee und senden vor dem Event live aus Warnemünde. „N-JOY The Beach“ ist das Motto am Freitag und am Sonnabend heißt es „stars@ndr2“. Für die kleinen Besucher wird die NDR 2 Kinderwelt mit professionellem Kinderschminken und dem Spielpark aufgebaut. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist kostenfrei. „Endlich wieder am Strand und das direkt vor der Warnower Hafeneinfahrt, eine der schönsten Kulissen an der Ostsee. Ich freue mich auf ein großartiges Ereignis mit vielen NDR 2 Fans direkt im Sand am Meer“, so NDR 2 Programmchef Torsten Engel.

Warnemünde erneut Gastgeber des DFB-Beachsoccer-Cup 2014

Das Beach Soccer Team Chemnitz gewann den DFB-Beachsoccer-Cup 2013 in Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Das Beach Soccer Team Chemnitz gewann den DFB-Beachsoccer-Cup 2013 in Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Nach der erfolgreichen Premiere im August 2013 findet auch in diesem Jahr das Finale des 2. DFB-Beachsoccer-Cups 2014 in Warnemünde statt. Schirmherr ist erneut Wirtschaftsminister Harry Glawe. Im letzten Jahr kamen rund 5.000 Urlauber, Badegäste und Beachsoccer-Fans in die Strandarena und es gab viel Lob für die professionellen Warnemünder Gastgeber. „Wir freuen uns sehr über die Anerkennung des DFB als Austragungsort für diesen nationalen Wettbewerb“, so Oberbürgermeister Roland Methling. „Strandfußball wird immer beliebter und wir sind bestrebt, uns einen Namen als Beachsoccer-Standort zu machen.“

Von Juni bis September 2013 lädt der NIVEA Haus ACTIVE BEACH zum dritten Mal zu aktiver Erholung mit Beach Soccer, Beach Volleyball und weiteren Sportarten am feinen Sandstrand im Seebad Warnemünde ein. Auf 7.500 qm direkt an der Ostsee können Gäste acht Spielfelder mit erstklassiger Ausrüstung und einem qualifizierten Trainerteam nutzen. Bereits am 7. Juni wird der Landesfußballverband MV ein Turnier seiner neuen Beachsoccer-Tour dort austragen. „Unser Aktiv-Programm am Strand wird vielfältiger und attraktiver. Damit möchten wir vor allem Familien, jüngere und sportbegeisterte Gäste an die Ostsee locken“, so Matthias Fromm.

Einstimmung auf die Saison auf der ITB

Traditionell startet die Branche auf der Internationalen Tourismusmesse vom 5. bis 9. März in Berlin in die Saison. Die Tourismuszentrale und Rostock Marketing sind auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft mit einem Gemeinschaftsstand mit dem Rostocker Zoo, dem Flughafen Rostock-Laage und dem neuen Strandresort Markgrafenheide vertreten. Wichtigste Publikationen im Gepäck sind der Urlaubskatalog für den Individualtourismus und der Gruppenkatalog Sales Guide sowie Informationen zu den Veranstaltungshöhepunkten des Jahres wie die 77. Warnemünder Woche, die 24. Hanse Sail oder der größte Weihnachtsmarkt im Norden.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.