19. Drachenbootfestival in Warnemünde

Beim 19. Drachenbootfestival in Warnemünde lieferten sich die Teams spannende Rennen auf dem Alten Strom. Foto: Martin Schuster

Beim 19. Drachenbootfestival in Warnemünde lieferten sich die Teams spannende Rennen auf dem Alten Strom. Foto: Martin Schuster

Pünktlich um 8.30 Uhr startete am Samstag mit einem „Are you ready? Attention. Go!“ das 19. Drachenbootfestival, organisiert vom LT-Club und dem SV Breitling e.V. Rostock, auf dem Alten Strom in Warnemünde. Eingerahmt von kleinen Fischer- und Tretbooten, zwei Kreuzfahrtschiffen sowie zahlreichem Publikum paddelten 1.650 Teilnehmer in 76 Teams aus ganz Deutschland auf einer 286 Meter langen Strecke um den LT-Cup. Nach zwei Vorläufen wurden die Teams in sieben Leistungsklassen eingeteilt. In der leistungsstärksten Klasse konnte sich der Dragon Club Rostock (DCR) durchsetzen. Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung erkämpften sich die Bloody Hedgehogs aus Berlin Silber und setzten sich vor den Vorjahressieger WSAP Loveboat aus Hamburg. Nach dem ersten Veranstaltungstag war Regattaleiter Thomas Wolfram vom SV Breitling sehr zufrieden: „Der Vorteil in Warnemünde ist der große Zuschauerverkehr. Wir haben hier Stadionatmosphäre, die Zuschauer können an beiden Seiten stehen.“

Für den Coca-Cola Sprint-Cup über die 100-Meter-Distanz am Sonntag meldeten sich 22 Teams an. Auch am zweiten Tag trommelten und schrien sich die Teilnehmer zu Höchstleistungen. Der Weltfrieden aus der leistungsstärkeren der beiden gebildeten Klassen sicherten sich auf der Kurzstrecke in 00:24,90 Minuten den Sieg vor dem WSAP Loveboat und den KRG-Dragons.

Auch Zuschauer durften an beiden Tagen in den Booten mit dem Drachenkopf Platz nehmen und ein Rennen fahren, dabei reichte die Altersgrenze von fünf bis 75 Jahren. Insgesamt fuhren zwölf der 12,5 Meter langen und 250 Kilogramm schweren Drachenboote auf den vier Bahnen. In einem Boot haben ein Trommler, ein Steuermann und maximal 20 Paddler Platz, wovon bei den Rennen mindestens acht Frauen dabei sein müssen.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    1. falsch recherchiert !!! beim Coca-Cola-Sprint Cup sind nicht die KRG- Dragons Sieger geworden, sondern das Weltfriedensboot hat sich an die Spitze gesetzt und Gold mit nach Hause genommen. Weiss es aus sicherer Quelle, sass selbst mit im Boot. 😉

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.