Flugblätter, Plakate und Schautafel für Alten Fährhafen Warnemünde

Hansi Parczyk und Rainer Möller vor der Schautafel am Alten Strom in Warnemünde
Hansi Parczyk und Rainer Möller vor der Schautafel am Alten Strom in Warnemünde

Die Interessengemeinschaft Alter Fährhafen Warnemünde startet heute eine groß angelegte Flugblattaktion in Warnemünde. Dazu werden unter dem Motto „Warnemünde droht der Gesichtsverlust. Geht unsere Identität baden?“ zweiseitige Flyer an rund 3.300 Warnemünder Haushalte von freiwilligen Helfern verteilt.

Flugblatt Conexeum Warnemünde, 2014
Flugblatt Conexeum Warnemünde, 2014

Die Aktion zielt darauf ab, allen Warnemündern die Möglichkeit zu bieten, sich vor der Präsentation des Funktionsplanes für die Mittelmole Warnemünde am 14. April 2014 über den aktuellen Stand sowie den Gegenentwurf Conexeum zu informieren. Am Tag der Vorstellung möchte auch die Bürgerinitiative um den Warnemünder Hansi Parczyk ihren Vorschlag einbringen und sich vorab mit ihrer Idee erklären, um die Folgen von „städtebaulicher Fantasielosigkeit und Wirtschaftskalkül“ abzuwenden, so Mitinitiator Heiko Schulze von der Interessengemeinschaft zur Rettung des Alten Fährhafen Warnemünde.

Neben den Flugblättern werden zudem emotionale Plakate in Geschäften, Hotels und Gaststätten in Warnemünde sowie eine prominente Schautafel am Liegeplatz der Fahrgastschiffe von Rainer Möller (Min Herzing) am Alten Strom zu sehen sein und die Öffentlichkeit informieren. Weitere Details, alle Flyer und Hintergründe stellte die Initiative unter www.conexeum.de bereit.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar