Neptun Werft liefert Flusskreuzfahrtschiff A-Rosa Flora ab

Die auf der Neptun Werft in Rostock gebaute A-Rosa Flora wurde heute an die A-ROSA Flussschiff GmbH abgeliefert. Bei dem Flusskreuzfahrtschiff handelt es sich um den elften Neubau der Rostocker Werft für A-Rosa. Die offizielle Übergabe erfolgte in Rostock an A-Rosa-Geschäftsführer Jörg Eichler. Der Flaggenwechsel hingegen wurde in Papenburg vollzogen, wo das neue Flusskreuzfahrtschiff seit Dezember 2013 zur Überwinterung bei der Meyer Werft liegt. Getauft wird das Schiff am 3. April in Mainz von Sängerin und Markenbotschafterin Yvonne Catterfeld.

Von Papenburg aus wird die A-Rosa Flora am 14. März über die Ems und die holländischen Binnengewässer in Richtung Amsterdam aufbrechen. Sie wird dort ihre ersten Passagiere an Bord nehmen, denen neben den regulären Außenkabinen auch Suiten, Juniorsuiten und zwei Familienkabinen zur Verfügung stehen.

Flusskreuzfahrtschiff A-Rosa Flora

Mit ihren 135 Metern Länge und 11,4 Metern Breite bietet die A-Rosa Flora Platz für 183 Flussreisende. Der 2,5-Decker ist mit seinem Tiefgang von 1,6 Metern für den Einsatz auf den großen Flüssen Europas und auch dem Rhein-Main-Donau-Kanal konzipiert. Dort wird das neue Schiff, wie auch das Schwesterschiff A-Rosa Silva, auf „Grand Tours“ mit einer Dauer von 10 Tagen unterwegs sein.

Beide Unternehmen, A-Rosa und die Neptun Werft, verbindet eine lange Zusammenarbeit beim Bau von Flusskreuzfahrtschiffen. Im Jahr 2000 wurden die ersten Neubauten bei der Rostocker Werft in Auftrag gegeben. Mittlerweile fahren Flusskreuzfahrtschiffe von A-Rusa auf Rhein, Donau und Rhône.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar