Martinsumzug mit Laternen und Musik

Der 11. November markiert nicht nur den Start der alljährlichen Karnevalssaison, an diesem Tag wird traditionell der Martinstag gefeiert – so auch in Warnemünde. Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde lädt gemeinsam mit der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde zu Andacht und Umzug im Ostseebad ein.

Um 17 Uhr startet die Andacht von Pastor Harry Moritz in der Kirche, die etwa 700 Plätze zur Verfügung hat. „Das Martinsfest in Warnemünde ist sowohl für Einheimische als auch Gäste des Ostseebades zu einer echten Tradition geworden“, sagt Moritz. Traditionell wolle man in diesem Rahmen an den heiligen Martin gedenken, der seinen Mantel an einem kalten Wintertag mit einem frierenden Bettler teilte.

Im Anschluss an die Andacht beginnt der Umzug, der die Teilnehmern über die Kirchenstraße, Am Strom, Am Leuchtturm, die Seepromenade bis in den Kurhausgarten führen wird. Begleitet wird der Umzug traditionell durch einen Reiter im Martinsgewand und durch die Walking-Band „Marching Saints“, die mit ihrem Gute-Laune-Jazz auch bei Temperaturen im einstelligen Bereich für warme Gemüter sorgen werden.

Kinder und Erwachsene sind dazu eingeladen, den Umzug mit Laternen zu begleiten und somit Licht in der dunklen Jahreszeit zu spenden.

close

Tipps aus Warnemünde

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar