Forum Mittelmole Warnemünde befasste sich mit Freiraumkonzept

Modell der Mittelmole Warnemünde von 2012
Modell der Mittelmole Warnemünde von 2012

Die letzte Sitzung des Forums Mittelmole am Montag, 27. Januar 2014, war dem Freiraumkonzept für die Halbinsel gewidmet, informierte das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft. Die Mittelmole in Warnemünde ist maritim-touristischer Magnet und das seeseitige Eingangstor zur Hansestadt Rostock und zum Land Mecklenburg-Vorpommern.

Die Forumsmitglieder waren sich darüber einig, dass der Gestaltung der öffentlichen Flächen für diesen Bereich eine besondere Bedeutung zukommt. Dies gilt sowohl für die Entwicklung der Grünflächen und die Umsetzung eines Baumpflanzkonzeptes als auch für die Gestaltung befestigter, für maritime Veranstaltungen nutzbarer Bereiche. Gleichzeitig sind auf der Mittelmole besonders im Bereich der Kreuzfahrtterminals erhebliche logistische und verkehrliche Anforderungen zu bewältigen. Durch das Freiraumkonzept sollen diese ganz unterschiedlichen Anforderungen in Einklang gebracht werden. Besonderes Augenmerk legte das Forum auf die Entwicklung der Grünfläche am Alten Strom und auf die Ausbildung von Promenadenbereichen in der Uferzone.

Voraussichtlich im April 2014 wird der Funktionsplan für die Mittelmole nach dem vorläufig letzten Forumstermin Ende Februar während einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und diskutiert werden, bevor es dann im anschließenden Bebauungsplanverfahren weiter geht. Die genauen Termine werden rechtzeitig öffentlich bekannt gegeben.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar