Baustart für Sportschule des Landes in Warnemünde

Nach jahrzehntelangen Diskussionen und langer Planung wurde in Warnemünde am Freitag, den 13. Mai 2022, endlich der Grundstein für die neue Sportschule des Landes Mecklenburg-Vorpommern gelegt. Auf dem 4.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen zwei neue Gebäude. Ende kommenden Jahres sollen die ersten Gäste begrüßt werden. Der Neubau der Sportschule des Landes auf der Warnemünder Mittelmole soll Sportlern, Trainern und Vereinen Top-Möglichkeiten bieten.

Sportschule für alle Sportarten im Land

Dort, wo die neue Sportschule entsteht, wurde vor mehr als 60 Jahren ein Regatta- und Bettenhaus errichtet. Das alte Gebäude ist längst abgerissen und der markante Schriftzug „Yachthafen“ eingemottet. An gleicher Stelle entsteht nun in Warnemünde eine hochmoderne Sportschule für alle Sportarten im Land.

Der neue, an zwei Segelboote erinnernde, Gebäudekomplex beherbergt auf 2.464 Quadratmetern Nutzfläche, aufgeteilt auf drei Geschosse unter anderem 54 Zimmer mit 125 Betten, fünf Tagungsräume, einen Speiseraum für etwa 100 Gäste, eine Bootshalle mit Werkstatt, eine Einfeldsporthalle und einen Kraftraum.

Das Vorhaben wurde ursprünglich auf ca. 20 Millionen Euro beziffert. Finanziert wird es aus Mitteln der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), des Landes Mecklenburg-Vorpommern und des Bundesministeriums des Innern und für Heimat.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar