Sollte der Leuchtturm Warnemünde Weltkulturerbe werden?

Leuchtturm Warnemünde: Bald ein Weltkulturerbe der UNESCO?

Leuchtturm Warnemünde: Bald ein Weltkulturerbe der UNESCO?

Wer, wenn nicht Gerhard Lau (77) stieß den Gedanken an, den Warnemünder Leuchtturm auf die Welterbeliste der UNESCO zu bringen.

Das heutige Geburtstagsjubilar Lau persönlich verschickte einen Brief mit einem entsprechenden Antrag an die zuständige deutsche Kommission in der UN-Sonderorganisation und sieht eine mögliche Eintragung realistisch entgegen. „Die Chance, dass es wirklich passiert, ist eher gering“, sagte Lau.

Anlass seiner Gedanken und der Initiative ist die Bebauung der Mittelmole und damit die Verdrängung des Leuchtturms als Landmarke des Ostseebades. „Die überdimensionalen Landmarken passen doch nicht in so einen Fischerort wie Warnemünde, wir sind doch hier nicht Dubai“, so der langjährige  Leiter des Rostocker Denkmalpflegeamtes.

Dieser öffentlichen Diskussion wollen wir uns anschließen und fragen daher nach Ihrer Meinung.

Frage: Sollte der Leuchtturm Warnemünde Weltkulturerbe werden?

Kommentieren Sie diesen Beitrag oder schreiben Sie uns über Facebook oder Twitter Ihre Meinung.

Leuchtturm Warnemünde

Der 1898 eröffnete Leuchtturm Warnemünde ist in der Rechtsträgerschaft des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund. Im Jahre 1994 ist der Förderverein zur Besteigung des Leuchtturms Warnemünde ins Leben gerufen worden, der inzwischen nur Förderverein Leuchtturm Warnemünde heißt. Lange Jahre war Gerhard Lau der Vorsitzende, diese Funktion hat er inzwischen an den Warnemünder Klaus Möller abgegeben. Der Verein hat seit seiner Gründung bis zum 31. Dezember 2012 durch seine ehrenamtliche Arbeit und die Einnahmen am Turm 655.000 Euro eingenommen und für soziale, kulturelle und denkmalpflegerische Arbeiten herausgereicht.

Welterbestätten in Deutschland

38 Denkmäler in Deutschland sind auf der Welterbeliste der UNESCO verzeichnet. Sie stehen unter dem Schutz der Internationalen Konvention für das Kultur- und Naturerbe der Menschheit. Die 1972 von der UNESCO verabschiedete Konvention ist das international bedeutendste Instrument, um Kultur- und Naturstätten, die einen außergewöhnlichen universellen Wert besitzen, zu erhalten.

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja der Leuchtturm sollte mit auf diese Liste gesetzt werden. Ich wohne jetzt zwar in Berlin bin aber gebürtiger Rostocker und bin meiner Heimatstadt sehr verbunden. Da ich auch auf Hohe Dünne meine Sendezeit bei der Grenzbrigade Küste verbracht habe und meine Eltern dort wohnen. Denn In meiner Freizeit bin ich so oft wie es geht, in Rostock bzw. Warnemünde. Und der Leuchtturm muss erhalten werden und dies geht besser wenn er auf der Welterbenliste steht. Deshalb würde ich es sehr begrüßen.

  2. Auf jeden Fall sollte der schönste Leuchtturm Deutschlands Weltkulturerbe werden.
    Bin sehr dafür.

  3. Unbedingt muß der Warnemünder Leuchtturm eine besondere Ehrung – Weltkulturerbe – bekommen.

  4. Der Leuchtturm Warnemünde hat es verdient, Weltkulturerbe zu werden. Ein absolutes „Ja“!

  5. Ich finde JA es ist ein wunderschönes wahrzeichen und sollte ins weltkulturerbe eingetragen werden.
    Mfg
    Thamm Arian.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.