Wolfhard Eschenburg

Wolfhard Eschenburg war ein Fotografenmeister aus Warnemünde. Er wurde am 9. Juli 1928 im sogenannten Küsterhaus in der Alexandrinenstraße von Warnemünde geboren.

Wolfhard Eschenburg, 2011
Wolfhard Eschenburg, 2011

Der älteste Sohn von Karl Eschenburg wohnte seit 1953 in der Parkstraße 22 und eröffnete im selben Jahr ein Fotoatelier in Warnemünde. Der Schwerpunkt seiner Arbeit lag in der Porträt-, Landschafts- und Architekturfotografie. Nach dem Rückzug aus dem Geschäft 1998 beschäftigt sich Wolfhard Eschenburg verstärkt mit der Aufarbeitung des »Photo Eschenburg Archivs«. Seit 2006 befindet sich das Fotoarchiv im Eigentum der Universität Rostock.

Aus der Aufarbeitung des väterlichen Archivs entstanden entstanden mehrere Buchpublikationen, darunter Warnemünde in alten Ansichten (2001, 2008), Das Alte Mecklenburg in Photographien von Karl Eschenburg (2001), Die Griese Gegend in Photographien von Karl Eschenburg (2003), Das alte Rostock in Photographien von Karl Eschenburg sowie Karl Eschenburg – Einzug der Technik (2005) im Rostocker Hinstorff Verlag.

Im November 2013 feierte der gebürtige Warnemünder mit seiner Frau Helga (geborene Pothe) ganz in Familie Diamantene Hochzeit im Hotel Hübner. Wolfhard Eschenburg verstarb am Sonntag, den 25. Juli 2021, mit 93 Jahren zu Hause in seinem Bett.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar