Strandkörbe in Warnemünde

Um die 2.000 Strandkörbe stehen von Mai bis September am weißen Sandstrand von Warnemünde. Rund 15 Strandkorbvermieter sind vor Ort, verleihen tage- und wochenweise oder gleich für eine komplette Saison. Seit Juni 2022 gibt es zwei barrierefreie Strandkörbe in Warnemünde. Ermöglicht haben dies die Akteure des Förderprojektes „Kommune Inklusiv“ und die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde.

Barrierefreie Infrastruktur geschaffen

„Wir möchten allen Menschen einen unbeschwerten und barrierefreien Urlaub in unserem Ostseebad ermöglichen“, erklärt der Senator für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie Schirmherr von Kommune Inklusiv Rostock, Steffen Bockhahn, in Warnemünde.

„Warnemünde hat mit seinen insgesamt fünf barrierefreien Strandzugängen und angeschlossener Infrastruktur mit barrierefreien Toiletten und Parkplätzen in direkter Strandnähe einen vorbildlichen Standard geschaffen, den wir mit inklusiven Angeboten wie dem barrierefreien Strandkorb weiter ausbauen wollen. Alle sollen sich willkommen fühlen.“

Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde hat 2019 und 2020 im Rahmen eines landesweiten Wettbewerbes des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommerns je einen barrierefreien Strandkorb gewonnen. Das Premierenexemplar ist mittlerweile zu einem Dauerbrenner avanciert und konnte für eine dauerhafte Nutzung übernommen werden. Ein weiterer barrierefreier Strandkorb ist nun durch das Förderprojekt „Kommune Inklusiv“ fertigproduziert worden und geht nun erstmals in den Einsatz.

Erfahrene Vermieter für barrierefreie Strandkörbe

Die Strandkörbe befinden sich an Strandaufgang vier und zehn. Beide Aufgänge sind über befestigte Wegeführungen mit Holzplanken und rutschfesten Matten bis zu den Strandkörben befahrbar, für Rollstühle, E-Scooter, Rollatoren oder Kinderwagen geeignet und werden von Strandbewirtschaftern mit langjähriger Erfahrung vermietet.

„Mit Alexander Fritz und Matthias Treichel konnten zwei langjährige Strandkorbvermieter als Partner gewonnen werden“, informiert Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Beide bringen Erfahrungen mit, da sie bereits 2019 bzw. 2020 je einmal Pate für den barrierefreien Strandkorb aus dem Landeswettbewerb waren. Sie kümmern sich selbständig um alle Belange und stehen den Gästen vorbildlich zur Seite, wenn Unterstützung benötigt wird.“

Die Kooperation mit beiden Strandkorbvermietern wurde zunächst für zwei Jahre geschlossen. In dieser Zeit werden ein Monitoring und eine Auswertung des Gästefeedbacks erfolgen. Ziel ist es, bei entsprechender Nachfrage dieses Angebot dauerhaft für unsere Gäste vorzuhalten, kündigt Matthias Fromm an.

Online einen barrierefreien Strandkorb reservieren

Beide Strandaufgänge wurden von der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde mit speziellen Hinweisschildern für die barrierefreien Strandkörbe ausgestattet. Daran befinden sich QR-Codes, die direkt zu den jeweiligen Buchungsseiten führen. Die Reservierung kann aber auch schon von zuhause, in der Urlaubsunterkunft, über die Internetseiten der Betreiber oder telefonisch erfolgen.

Beide Strandkörbe sind 3-Sitzer mit einer Sitzbank für zwei Personen und einem Rollstuhlplatz, der über eine ein Rampe direkt befahrbar ist. Weitere Komfortmerkmale sind ausziehbare Fußstützen, ausklappbare Tische, eine verstellbare Rückenlehne und eine Sonnenblende.

Die Strandkorb-Reservierung erfolgt online auf den Seiten der beiden Strandkorbvermieter.

Argumente für Urlaub in Warnemünde

„Die barrierefreien Strandkörbe sind eine hervorragende Ergänzung der Warnemünder Servicekette. Das Seebad verfügt bereits über eine barrierefreie Tourist-Information, Promenade, eine moderne Infrastruktur mit Toiletten, Parkplätzen, Strandaufgänge für Rollstuhlfahrer und Ausleihmöglichkeiten von Spezialequipment wie beispielsweise einen Baderollstuhl an Aufgang 4″, ergänzte der Tourismusdirektor. „Dieses Spektrum ist letztendlich für viele Gäste ausschlaggebend, sich für einen Urlaub in Rostock zu entscheiden.“

Im Ostseebad Warnemünde sind in dieser Saison die Strandzugänge 4, 6, 10, 14 und 18 und im Seebad Markgrafenheide die Strandaufgänge 19 und 31 barrierefrei. Offizielle Assistenzhunde dürfen an allen Strandabschnitten angeleint mitgeführt werden.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar