Vielseitiges Landprogramm zur 24. Hanse Sail

Die Bummelmeile mit thematischen Märkten und Musik im Stadthafen, Foto: Hanse Sail Rostock

Die Bummelmeile mit thematischen Märkten und Musik im Stadthafen, Foto: Hanse Sail Rostock

Märkte, Musik, Kultur und Sport prägen das Landprogramm der 24. Hanse Sail vom 7. bis 10. August in Rostock und Warnemünde. An den Kaikanten von der Silo-Halbinsel im Stadthafen bis hoch zum feinen Ostseestrand von Warnemünde sind insgesamt sieben Marktbereiche mit sieben großen Bühnen aufgebaut.

Thematische Marktbereiche laden zum Bummeln ein

An der Silo-Halbinsel, dem sogenannten „Koggenrevier“, schlägt auch dieses Jahr wieder der mittelalterliche Markt „Leben in der Hansezeit“ seine Zelte auf. Hier trifft man auf die Gaukler und Artisten der lustigen Gruppe „Max und Moritz im Quadrat“. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Gruppe „Cocolorus Diaboli“. Auch Kinder kommen auf ihre Kosten: Märchenstücke wie „Der Teufel und die Pfannekuchen“ und „Der Fischer und seine Frau“ werden auf der Bühne des Marktes aufgeführt.

Im Stadthafen werden wieder zahlreiche Fahrgeschäfte aufgebaut, die Spaß für die ganze Familie versprechen. „Für Vergnügen sorgen die Familienachterbahn ,Speedy‘, der Autoscooter ,Hot Wheel‘, das Laufgeschäft ,House of Horror‘ und viele andere“, so Heiko Lange vom Großmarkt. Ein Internationaler Schlemmermarkt neben dem Biergarten des Alten Fritz lädt die Besucher dazu ein, von den Speisekarten anderer Länder zu kosten. Vertreter aus den Niederlanden, Dänemark, Bulgarien, Polen und Ungarn sorgen dabei für das kulinarische Erlebnis. Direkt daneben, am Kopf des Museumshafens, befinden sich der Brandenburg-Markt und ein Internationaler Bootsbauerworkshop, in dem das Marinemuseum Gdansk ein hölzernes Schiff fertig baut. Der Stapellauf findet am Sail-Sonntag statt.

Längs des Museumshafens haben die Piraten des Mittelaltermarkts „Historia Spectaculum“ ihr Lager aufgeschlagen und sorgen mit einem täglichen Programm für Unterhaltung. Mit einem breiten kulinarischen Angebot, vom historischen Bäcker über einen Weinstand bis hin zum historischen Grill, wird für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Schmuckhändler und ein Bogenschießstand laden ebenfalls zum Stöbern und Ausprobieren ein.

Musik und Unterhaltung für die ganze Familie

Den musikalischen Auftakt zur Hanse Sail geben die Festspiele MV am 6. August um 19.30 Uhr in der Halle 207. Die Industrieromantik der ehemaligen Rostocker Neptun-Werft trifft zum nunmehr vierten Mal auf die Musiker der jungen norddeutschen philharmonie, die damit ihren Heimathafen ansteuern. Dazu gesellt sich Veronika Eberle, Preisträgerin in Residence 2012, die Schumanns Violinkonzert aufführen wird. Hauptwerk ist die erste Sinfonie von Mahler.

Auf der Hanse-Sail-Bühne auf der Haedge-Halbinsel stehen am Freitag Bands aus Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt. Beim MV-Tag treten u.a. der Shantychor Luv un Lee und die Rostocker Band Breaker auf. Abschließendes Highlight auf der Bühne ist die Wahl zur Miss Hanse Sail, die am Sail-Sonntag zum bereits zehnten Mal gekürt wird. Die Moderation übernimmt dieses Jahr Torsten „Torte“ Dück von Antenne MV.

Gleich nebenan auf der NDR-Bühne im Stadthafen erwartet die Besucher ein großartiges Staraufgebot mit Elaiza am Donnerstag- und Jupiter Jones am Samstagabend. Im Ursprung am Alten Markt lädt NDR info wieder zu einem unterhaltsamen Kleinkunstprogramm ein. Auf der Bühne am Alten Fritz wird den Gästen traditionell schon ab Mittwochabend von den Sally Gardens eingeheizt. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt der portugiesischen Band Jammerz. Linedance-Fans aus ganz Deutschland pilgern am Samstag zur Goliath-Showbühne, wo über 300 Cowboys und -girls die Beine zu den Klängen von DJ Trapper Thomas schwingen.

Bis spät in die Nacht gefeiert wird am ROSTOCKER Partyturm, auf dem DJ Stephan Mangelsdorff auflegt. Tagsüber veranstaltet Antenne MV hier ein buntes Programm und lädt zum „Abdampfen mit der Woltman“ ein. Täglich ab 17 Uhr präsentiert der Radiosender gemeinsam mit dem MAU-Club ein rockiges Programm mit Kultbands wie Glasperlenspiel, Coogans Bluff oder Iron Horses auf der Bühne ROSTOCKER. Stargäste auf der Bühne am Segelstadion auf dem Gelände der ehemaligen Neptunwerft sind Les Bumms Boys, die durch ihre unterhaltsamen Auftritte zu lokaler Berühmtheit gelangten.

In Warnemünde sorgt die Agentur KVS für eine unterhaltsame Bummelmeile auf der Promenade. Am Leuchtturm befindet sich die traditionelle Bühne, auf der maritime Shantychorgesänge, z.B. von Les Ducs d’Albe aus Rostocks Partnerstadt Dünkirchen, sich mit rockigen Klängen abwechseln.

Spiel und Spaß für die ganze Familie

Täglich ab 11 Uhr bietet der Kids- und Funpark am Kabutzenhof jede Menge Spaß und Unterhaltung für Kinder und Jugendliche. Ob Bungee-Trampolin, Hochseilgarten, Kletterwand oder eine große Surfanlage täglich bis 19 Uhr stehen viele verschiedene Stationen zum Ausprobieren zur Verfügung. Dabei werden auch die ganz kleinen Besucher nicht vergessen, denn das Zwergenland hält einen eigenen Bereich mit Kinderschminken, Basteln und vielem mehr bereit. Zahlreiche kulinarische Stände und die gemütliche Music-Lounge laden zum Verweilen und Relaxen ein. Das begleitende Programm auf dem Show-Truck von Antenne MV unterhält die Gäste zusätzlich mit Moderation und Musik.

Kultur aus dem Partnerland Finnland

Neben Party, Sport und Musik kommt auf der Hanse Sail auch die Kultur nicht zu kurz. Zahlreiche maritime Ausstellungen laden zum Besuch ein. Herzstück ist dabei die Kunsthalle mit der Exposition „Nature and More“. Hier stellen Künstler aus Finnland, dem Partnerland der 24. Hanse Sail, zeitgenössische finnische Kunst vor. Am 31. Juli wird ab 12 Uhr die Außeninstallation Atlantis von Tea Mäkipää – ein scheinbar versinkendes finnisches Haus – in den Schwanenteich gehoben. Zum zweiten Mal wird das Gelände um den Schwanenteich dann am 6. August von 16 bis 20 Uhr Schauplatz der artSAIL mit finnischen Kunstfilmen, Künstlergesprächen, Kinderprogramm, Barbecue und Musik sein.

Auch die Ausstellung „Migranten in Helsiniki“ im Rostocker Rathaus widmet sich dem Partnerland. Auf dem Wasser ist Finnland mit dem Gaffelschoner Amazone vertreten. Und spätestens hier wird der Bogen zu den Schiffen geschlagen, die so viel mehr sind als eine schöne Kulisse für das bunte Treiben – nämlich das Herzstück der Hanse Sail.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.