19. Klassik-Nacht im Zoo Rostock

Die 19. Klassik-Nacht im Zoo Rostock findet am 9. Juni 2017 statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Summertime“. Mit Werken von George Gershwin, Leonard Bernstein und vielen anderen führt der Dirigent Nicholas Milton durch einen beschwingten Konzertabend in einmaliger Umgebung. Nach den französischen und britischen Klängen in den Jahren 2009 und 2011 gibt der Australier sein nunmehr drittes Gastspiel im Zoo Rostock.

Nicholas Milton im Zoo Rostock. Foto: Joachim Kloock

Nicholas Milton im Zoo Rostock. Foto: Joachim Kloock

Nicholas Milton begann seine Laufbahn zunächst als Geiger, bevor er sich ausschließlich dem Dirigieren widmetet. Er studierte unter anderem am Sidney Conservatorium of Music und an der Juilliard School of Music und promovierte schließlich an der City University New York. Mit 19 Jahren war er der jüngste Konzertmeister Australiens, wurde als Dirigent des Jahres und mit der australischen Jahrhundertmedaille uvm. ausgezeichnet. Zudem war er Preisträger bei verschiedenen Dirigier-Wettbewerben und wurde 2016 zusammen mit dem Solisten Joseph Moog für den Grammy nominiert. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er mit vielen Spitzenorchestern zusammen. Seit 2014 ist er als Generalmusikdirektor und Chefdirigent am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken tätig.

Mit seinem dynamischen Stil nimmt Nicholas Milton die Zuhörer zusammen mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock mit auf eine Reise in die Welt der klassischen Musik. In unmittelbarer Nähe zur Baustelle des Polariums, der neuen Heimstätte für die Eisbären und Pinguine, findet auch die 19. Klassik-Nacht zugunsten der Spendenaktion „Taler mehren für die Bären“ statt.

Wir verlosen 3×2 Freikarten auf unserer Facebook-Seite.

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.