Wolfhard Eschenburg gestorben

Der Warnemünder Fotografenmeister Wolfhard Eschenburg verstarb am Sonntag, den 25. Juli 2021, mit 93 Jahren zu Hause in seinem Bett.

Der älteste Sohn des Fotografen Karl Eschenburg eröffnete 1953 ein Fotoatelier in Warnemünde. Der Schwerpunkt seiner Arbeit lag in der Porträt-, Landschafts- und Architekturfotografie. Nach dem Rückzug aus dem Geschäft 1998 beschäftigt sich Wolfhard Eschenburg verstärkt mit der Aufarbeitung des »Photo Eschenburg Archivs«. Er brachte mehrere Bücher mit Bildern seines Vaters Karl Eschenburg heraus. Seit 2006 befindet sich das Fotoarchiv im Eigentum der Universität Rostock.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, personalisierte Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

    Veröffentlicht von WMNDE

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.