30. Hanse Sail 2021

„Optimistisch anders“ ist die Devise der Jubiläumsausgabe des maritimen Großereignisses in Rostock und Warnemünde. Zur diesjährigen 30. Hanse Sail 2021 entstehen abwechslungsreiche Areale, die zugleich Vielfalt und räumlichen Abstand für die Besucher bieten. Die Traditionssegler und das Mitsegeln rücken in den Fokus. Mehr als 110 Schiffe haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter auch der Publikumsstar, die polnische DAR MLODZIEZY.

Konzept der Hanse Sail 2021

Nach der pandemiebedingten Verschiebung des Großseglertreffens im letzten Jahr plant die Organisatoren zur 30. Hanse Sail 2021 eine coronakonforme Ausgabe der Hanse Sail. Dafür wurden Erlebnisbereiche mit breit gefächerten Angeboten konzipiert. Das Konzept der Hanse Sail 2021 stellten Senator Dr. Müller-von Wrycz Rekowski und Tourismusdirektor Matthias Fromm am 13. Juli 2021 am Rande der Landespressekonferenz in Schwerin vor.

„Unser diesjähriges Motto lautet nicht umsonst „Optimistisch anders“. Die Hanse Sail 2021 wird ein anderes Gesicht haben, aber sie wird in keinem Falle weniger spannend. Wir planen aktuell mit 15 Erlebnisbereichen auf attraktiven Verantstaltungsflächen in der Stadt“, informierte Tourismusdirektor Matthias Fromm. “Gemeinsam mit den beteiligten Ämtern und Partnern haben wir ein Konzept erarbeitet, das das maritime Geschehen in den Mittelpunkt rückt und gleichzeitig die Gesundheit aller Beteiligten garantiert. Die Hanse Sail ist nicht nur der umzäunte Hauptveranstaltungsbereich im Stadthafen, sondern viel mehr. Von der Helling bis zur Silo-Halbinsel gibt es jede Menge zu entdecken und maritime Atmosphäre zu genießen. Dazu kommen der IGA-Park mit einem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein und Warnemünde mit der Promenade, dem Kurhausgarten und dem Passagierkai. Wir freuen uns darauf, die Jubiläumssail mit starken Unterstützern und Förderern an unserer Seite ausrichten zu können“, so Fromm.

Die Bühnen sind in diesem Jahr kleiner, die Programme ausgesuchter. Auf feste Zeiten für die Auftritte wird verzichtet, um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden. So bleibt das Programm an einigen Stellen eine Überraschung.

15 Erlebnisbereiche für mehr Abwechslung und Abstand

In Anlehnung an das Hanse Sail Handlungskonzept 2021+ wird der Veranstaltungsraum umgestaltet und 15 Erlebnisbereiche in Stadthafen, IGA-Park und Warnemünde geschaffen. Die Aktionsflächen entzerren die Veranstaltung und schaffen mehr Platz, um die notwendigen Abstände einhalten zu können. Die aus der Schiffssprache entliehenen Bezeichnungen der Areale tragen dem maritimen Charakter der Veranstaltung Rechnung. So wird es einen „Laderaum“ geben, hinter der sich der Händlermarkt verbirgt. Auf dem „Hauptdeck“ befindet sich das Brandenburgische Dorf mit gastronomischen und handwerklichen Spezialitäten. Das „Achterdeck“ lockt die Gäste mit regionalen Produkten und Imbiss-Spezialitäten aus Rostock und Mecklenburg-Vorpommern. Historische und moderne Feuerwehr-Technik begeistert Groß und Klein auf der „Helling“. Der „Ankerplatz“ wird zum Abenteuerspielplatz der Hanse Sail mit Spaß und Aktionen für Kinder und Familien. Auf der „Gangway“ gibt es maritimes und kunsthandwerkliches Sortiment zu entdecken, während der „Maschinenraum“ als Sail-Rummel seine Gäste mit Fahr- und Spielgeschäften anzieht.

Der beliebte internationale Markt wird unter der Bezeichnung „Bullauge“ aufgebaut. In direkter Nachbarschaft findet sich mit der „Kajüte & Kombüse“ die Ruhezone des Veranstaltungsgeländes. Die „Gangway“ lockt als zweite Händlermeile mit maritimen und kunsthandwerklichen Sortiment. Auf der „Brücke“ wird Musik – vornehmlich aus den 80er Jahren – vom 80’s 80’s-Radio ertönen und Gäste zum Verweilen einladen. Musik steht auch im Bereich „Echolot“ am M.A.U.-Club im Vordergrund, der mit seinem „X&POP©Festival“ lokalen und überregionalen Bands eine Bühne bietet. In der „Funkstation“ wird der Norddeutsche Rundfunk Radio erlebbar machen und Einblicke in seine Programme geben.

Banner-Ausstellung 29 Jahre Hanse Sail

Die Banner-Ausstellung „29 Jahre Hanse Sail“, die im letzten Jahr zum Start der Countdownuhr am 6. August 2021 erstmalig präsentiert wurde, wird zur Hanse Sail erneut zu sehen sein und die Geschichte des Traditionsseglertreffens bildreich Revue passieren lassen.

Der Standort Stadthafen erstreckt sich von der ehemaligen Neptunwerft über den Kaputzenhof und das 60.000 qm große umzäunte Hauptgelände bis zur Silo-Halbinsel, dem Liegeplatz der Koggen. Zutritt zum Hauptveranstaltungsbereich erhalten geimpfte, genesene und getestete Personen mit entsprechendem Nachweis. Bis zu 15.000 Personen dürfen sich laut Landesverordnung gleichzeitig darauf aufhalten.

Ergänzt werden die Veranstaltungsflächen im Stadthafen durch die Standorte Warnemünde und IGA-Park. Neben der Seepromenade als Schlenderbereich, dem Passagierkai mit dem vor Anker liegenden Großsegler ist auch der Kurhausgarten als Kunst- und Kulturbereich Teil der Hanse Sail. Der IGA-Park wartet mit Konzerten auf der Parkbühne, Aktionen rund um das Traditionsschiff und das Jugendschiff LIKEDEELER und der bewährten Mini-Sail auf.

Bewährtes neben Neuem

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen werden die Hanse Sail 2021 am 5. August um 17 Uhr im Kurhausgarten in Warnemünde vor bis zu 800 Gästen eröffnen. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.

Neben traditionellen Bestandteilen der Hanse Sail wie der beliebten Haikutter-Regatta am Mittwoch vor der Veranstaltung oder dem Empfang der deutschen Marine werden neue Programmpunkte das Großseglertreffen aufwerten: so wird erstmals das Bürgerfest Folkemøde am Hanse Sail-Samstag und -Sonntag im IGA-Park ausgerichtet. Unter dem Motto „Gemeinsam glücklich leben – Rostock 2030“ werden sich Vertreterinnern und Vertreter aus Verwaltung und Wissenschaft, kommunalen Unternehmen, der Vereinslandschaft sowie der Kultur- und Sportszene präsentieren und sich mit Rostockerinnen und Rostockern zu Stadtthemen austauschen.
Alle sportlich interessierten Sailfans haben am Sonntag die Möglichkeit, die Standorte der Hanse Sail gemeinsam im Rahmen der 1. Hanse Sail Radtourenfahrt über 50 bzw. 105 Kilometer radelnd zu verbinden.

Maritimes im Fokus der Hanse Sail 2021

Im Hanse Sail Handlungskonzept 2021+ ist die Rückbesinnung auf den maritimen Kern der Veranstaltung verankert. Dem kommen die Veranstalter in diesem Jahr bereits nach: 108 Schiffe haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter auch der Publikumsstar, die polnische Dar Mlodziezy. Außerdem sind wieder viele Schiffe aus den befreundeten Museumshäfen dabei. Mitsegelplätze können auch kurzfristig bei der Tallship Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins gebucht werden. „Alle sind frohen Mutes, haben Hygienekonzepte ausgearbeitet und laden die Gäste ein, die Sail auf die schönste Art – beim Mitsegeln vom Wasser aus – zu erleben. Die Buchungszentrale hat bereits viele Reservierungen für Mitsegeltörns entgegegengenommen. Wir können allen Segelliebhabern nur raten: Buchen Sie rechtzeitig! Viele Schiffe sind sehr nachgefragt und erfahrungsgemäß schnell ausgebucht“, so Dr. Frank Elsner, Vorsitzender des Hanse Sail Vereins.

„Mit der Ausrichtung der Hanse Sail wollen wir auch ein Zeichen für eine neue Veranstaltungsnormalität für die Rostocker und ihre Gäste setzen. Hier hat die Landesregierung ein klares Bekenntnis zur Hanse Sail abgegeben. Das Großereignis ist ein starker Botschafter für Mecklenburg-Vorpommern und wichtiger Imagefaktor für Rostock“, unterstrich Tourismusdirektor Fromm.

Ehrung für besonderes Engagement

Der Hanse Sail-Freitag bietet ein ganz besonderes Highlight für Menschen, die sich im letzten Jahr durch vielfältige Hilfe und ein hohes Maß an Engagement als wahre Helden des Alltags hervorgetan haben: gemeinsam mit dem Hanse Sail Verein und der Ostsee-Zeitung wird das polnische Segelschulschiff Dar Mlodziezy in Warnemünde zur Abendausfahrt ablegen. An Bord die „Corona-Helden“, die im Rahmen eines OZ-Aufrufs vorab ermittelt wurden und sich nun auf eine ganz besondere Auszeit auf dem Wasser freuen können.

Service und Orientierung vor Ort

15.000 Besucher können in diesem Jahr gleichzeitig das Hauptveranstaltungsgelände am Stadthafen (Höhe Haedgehalbinsel bis Schnickmannstraße) besuchen. Über fünf Eingänge gelangen Gäste hier auf das Gelände. Dort werden die Besucher gezählt und die Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen) kontrolliert. Für die Mitsegler gibt es zusätzlich einen Eingang gegenüber dem Kanonsberg.

Corona-Tests sind an drei Stellen nahe dem Veranstaltungsgelände am Stadthafen möglich: Parkplatz Kabutzenhof, am Holzkran und an der Fischerbastion. Ein Online-Termin kann vorab unter: www.buergertest-rostock.de gebucht werden. Um Wartezeiten zu verkürzen, wird empfohlen nach Möglichkeit bereits einen gültigen Test mitzubringen.

Eine Übersicht aller Bereiche als Orientierungsplan ist online und im „Sail Kompass“, dem kostenfreien Begleitheft zur Jubiläums-Sail (ab sofort verfügbar) einsehbar.

Auf dem Veranstaltungsgelände werden ausschließlich Geschirr, Besteck und Getränkebecher aus recycelbaren Materialien bzw. Pfandbecher ausgegeben. Toiletten stehen an gekennzeichneten Standorten zur Verfügung.

Das Lärmtelefon steht auch in diesem Jahr während des Bühnenbetriebs unter 0160–880 31 55 zur Verfügung. Das Amt für Umwelt- und Klimaschutz ist unter 0381–381 73 30 erreichbar (Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 15 Uhr). Die mobile Polizeiwache befindet sich auf dem Hafenmarkt gegenüber dem Haupteingang. Fundsachen oder verlorene Gegenstände können bei der mobilen Polizeiwache abgegeben bzw. angezeigt werden.

Die Organisatoren der Hanse Sail bitten alle Besucher um gegenseitige Rücksichtname und ausreichend Verständnis für die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort.

Anreise mit mit Bus und Bahn zur Hanse Sail

Es wird wieder voll zur 30. Hanse Sail in Rostock und Warnemünde. Nicht nur an den Kaikanten und auf dem Wasser, sondern vor allem auf den Parkplätzen. Um sich diesen Stress zu ersparen, können Einheimische und Gäste auf Busse, Bahnen und Fähren umsteigen. Die Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbund Warnow (VVW) verstärken ihr Angebot an den insgesamt vier Veranstaltungstagen von Donnerstag bis Sonntag.

Als Tickets werden Tageskarten des VVW empfohlen. Nur einmal kaufen und man ist unabhängig und flexibel mit allen Bussen, Straßen-, S-Bahnen, Regionalzügen und Fähren unterwegs. Die Tageskarte Rostock kostet z.B. nur 6,30 Euro. Damit sind alle Veranstaltungsorte in Rostock und Warnemünde erreichbar. Für Familien ist die Familien-Tageskarte für 13,80 Euro zu empfehlen. Bis zu 5 Personen reisen gemeinsam für nur 17 Euro mit der Gruppen- Tageskarte durch die Hansestadt.

Alle Tageskarten sind gültig ab Entwertung bis 3 Uhr des Folgetages. Für die Nachtschwärmer bietet sich das HappyHourTicket an. Für nur 4 Euro ist man von 19 bis 5 Uhr des Folgetages im Gesamtnetz Rostock unterwegs.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, personalisierte Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

    Veröffentlicht von WMNDE

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.