Lortzingstraße wird erneuert

Luftaufnahme von Warnemünde. Foto: Manfred Sander

Luftaufnahme von Warnemünde. Foto: Manfred Sander

Im Auftrag der Hansestadt Rostock wird die Lortzingstraße in Warnemünde jetzt erneuert, teilte das Tief- und Hafenbauamt mit. Um den Verkehrs flüssiger zu gestalten, wird eine separate Linksabbiegespur eingerichtet. Die Nebenanlagen werden angepasst. In den Übergangsbereichen erfolgt die Absenkung gemäß den Richtzeichnungen „Barrierefreies Bauen auf Öffentlichen Verkehrsflächen“ der Hansestadt Rostock.

Aufgrund des schlechten baulichen Zustandes wird die Busspur ebenfalls erneuert. Die Fahrbahndecke des Knotenpunktes B 103, Richard-Wagner-Straße und Rostocker Straße wird saniert. Geplant sind dabei unter anderem der Neubau der Fahrbahn und des Gehweges und die Anpassung der Lichtsignalanlage.

Ab 22. September 2015 beginnen die bauvorbereitenden Arbeiten. Danach werden Fahrbahn und Linksabbiegespur auf der Südseite der Lortzingstraße gebaut. Für den Verkehr in und aus der Lortzingstraße steht jeweils eine Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Die Gesamtbaumaßnahme soll voraussichtlich am 23. Dezember 2015 fertiggestellt sein.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.