Mink oder Fischotter an der Ostsee in Warnemünde

Fischotter mit einem Fisch als Beute in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Fischotter mit einem Fisch als Beute in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Möwen, Schwäne, Enten und Fische sind in Warnemünde nichts untypisches. Anders sieht es mit den weniger bekannten Minks aus. Einen dieser schwimmenden Nerze traf unser Fotograf Jens Schröder in Hohe Düne an, sogar mit einem frischen Fisch als Beute.

Der Fischotter-ähnliche Mink wurde auch schon des Öfteren an den Molen gesichtet. Unser erster Verdacht, es würde sich um einen Fischotter handeln, wurde widerlegt.

Im vorpommerschen Quilow (Groß Polzin) wurde im letztem Sommer eine Auffangstation für verletzte Fischotter in der Naturstation Peenetal eröffnet. Die Fischotter sind in ganz Europa und auch in der Ostsee beheimatet, der Populationstrend ist abnehmend.

Wer weiter Wissenswertes zu diesen Wildtieren vorzuweisen oder sie schon mal gesichtet hat, kann sich gerne mit einem Kommentar melden.

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde.

Ich willige hiermit ein, personalisierte Angebote per E-Mail zu erhalten.

close

Warnemünde-Newsletter

Erhalte exklusive Angebote, Tipps und Neuigkeiten aus Warnemünde!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten.

    Veröffentlicht von WMNDE

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    16 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

          Kommentieren

          Pflichtfelder sind mit * markiert.