Warnemünde ist beliebtester deutscher Kreuzfahrthafen

AIDAbella ist ein beliebter Gast in Warnemünde, dem beliebtesten Kreuzfahrthafen Deutschlands. Foto: Joachim Kloock

AIDAbella ist ein beliebter Gast in Warnemünde, dem beliebtesten Kreuzfahrthafen Deutschlands. Foto: Joachim Kloock

Insgesamt 182 Kreuzfahrtanläufe von 36 Schiffen werden dieses Jahr in Rostock und Warnemünde erwartet. Davon werden 170 Schiffsanläufe in Warnemünde und zwölf im Überseehafen abgefertigt. Die Saison 2014, die am 5. Mai mit einem Anlauf von AIDAbella begann, endet voraussichtlich am 18. Oktober mit einem Anlauf des Kreuzfahrtschiffs Marco Polo.

„Seit nun schon 25 Jahren ist der Passagierhafen Warnemünde der beliebteste deutsche Hafen für Kreuzfahrttouristen aus aller Welt. Gingen in den 1990er Jahren vornehmlich Engländer und Nordamerikaner in überschaubarer Zahl von Bord der Urlauberschiffe sind es mittlerweile auch etliche Italiener, Spanier, Australier, Japaner und Chinesen, die das internationale Stimmengewirr an der Mündung des Flusses Warnow zur Sommerzeit noch vielfältiger machen. Zwischen Mai und September geht es nirgendwo an der deutschen Ostseeküste so international zu wie im Ostseebad Warnemünde“, sagt Ulrich Bauermeister, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock. In diesem Jahr rechnen wir mit 365.000 Kreuzfahrttouristen an Bord der Urlauberschiffe, die für 730.000 Passagierbewegungen im Hafen an der Warnow sorgen werden.

„Die Kreuzschifffahrt ist für Warnemünde und die Region ein bedeutender Wirtschaftsfaktor geworden. Dem müssen Stadt und Bürger in ihren vielfältigen Überlegungen Rechnung tragen. Kreuzschifffahrt ist eine sehr mobile Industrie, die sich sehr schnell aus Häfen und Regionen verabschiedet, wenn die Bedingungen gegenüber Wettbewerbern zu nachteilig werden. Die Alleinstellungsmerkmale von Warnemünde sind nicht so signifikant, dass der Anlauf unserer Passagierterminals ein Muss ist. Die guten Kreuzfahrtzahlen sind vor allen Dingen das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit aller hier agierenden Dienstleistungsunternehmen und Behörden in den vergangenen Jahren“, so Ulrich Bauermeister.

Die Rostocker Reederei AIDA Cruises startet wieder mit zwei Schiffen, AIDAbella und AIDAmar, von Warnemünde aus zu insgesamt 38 Rundreisen in die Ostsee. Die amerikanischen Reedereien Norwegian Cruise Line und Princess Cruises sowie die italienischen Reedereien Costa und MSC führen Teilreisewechsel durch. Ein Vierfachanlauf am 22. Juni, bei dem ein Schiff in den Überseehafen ausweichen musste, und 16 Dreifachanläufe stehen im Anlaufkalender für 2014. Vier Schiffe steuerten erstmals die Warnowmündung an: Royal Princess, MSC Poesia, Legend of the Seas und Explorer. Am häufigsten sind die Kreuzfahrtschiffe AIDAmar (20 Mal), MSC Poesia (19 Mal), AIDAbella (18 Mal), Costa Fortuna (15 Mal), Norwegian Star (14 Mal) und Royal Princess (11 Mal) in Rostocks Ostseebad zu Gast. Das 330 Meter lange Kreuzfahrtschiff Royal Princess ist das größte Schiff, das je den Rostocker Hafen angesteuert hat.

„Von den 182 Schiffsanläufen der 26 Kreuzfahrtreedereien findet bei 99 ein voller bzw. teilweiser Reisewechsel am Warnemünder Passagierkai statt, was eine signifikante Steigerung dieses wertschöpfungsintensiven Bereiches des Kreuzfahrtgeschäfts bedeutet“, so Ulrich Bauermeister.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.