Kitesurfer Mario Rodwald gewinnt Freestyle-Wettbewerb

Freestyle-Sprung von Kitesurfer Jakob Kiebler. Foto: Marc Metzler, Brand Guides

Freestyle-Sprung von Kitesurfer Jakob Kiebler. Foto: Marc Metzler, Brand Guides

Topfavorit Mario Rodwald gewann bei der Kitesurf-Trophy vor Warnemünde den Freestyle-Wettbewerb in der Double Elimination. Im Finale setzte sich der Rendsburger gegen seinen ärgsten Verfolger Linus Erdmann, der den Wettbewerb vor einer Woche auf Sylt für sich entschied, durch. Dritter in dieser Disziplin wurde Racing-Weltmeister Florian Gruber. Bei den Frauen zeigte Europameisterin Sabrina Lutz die besten Freestyle-Tricks und sicherte sich den Sieg vor Nina Schumacher und der Rostockerin Skadi Siegmeyer.

Auch der Kiter-Nachwuchs flog am Samstag über die Ostseewellen. Aus dem 22-köpfigen Junioren-Feld der Freestyler unter 18 Jahren ragte der Münchener Jakob Kiebler (15) in der Single Elimination hervor, der Zweitplatzierte Tom Schiffmann elimierteim Achtelfinale den jüngsten Teilnehmer Jonas Ouahmid (11) aus Kempten im Allgäu. Trophy-Organisator Thilo Trefz freute sich über die große Anzahl an Juniorenstartern und darüber, die Wettbewerbe an den ersten beiden Tagen vor Warnemünde erfolgreich zu absolvieren.

Die Racing-Wettfahrten bei denen auf einem Dreieckskurs, ähnlich wie bei einer Segelregatta, nach Schnelligkeit gefahren wird, mussten aufgrund von zu schwachem Wind am späten Nachmittag vorzeitig beendet werden. Insgesamt meldeten 59 Teilnehmer für die Kitesurf-Trophy zur 77. Warnemünder Woche, die schon im vierten Jahr parallel in Warnemünde veranstaltet wird.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.