Beachsoccer-WM der Weltmeister geht an Frankreich

Beachsoccer-WM der Weltmeister in Warnemünde: Heinrich-Schütz-Schüler nehmen den Pokal mit nach Hause. Foto: Joachim Kloock

Beachsoccer-WM der Weltmeister in Warnemünde: Heinrich-Schütz-Schüler nehmen den Pokal mit nach Hause. Foto: Joachim Kloock

Bevor die Profis kommen, spielte der Nachwuchs in Warnemünde groß auf. Zur Einstimmung auf die Finalrunden der German Beach Soccer League und des 2. DFB Beach Soccer Cups im August, stieg am Mittwoch, dem 2. Juli 2014, die Beachsoccer-WM der Weltmeister.

Am Ende gewannen die Schüler der Heinrich-Schütz-Schule in den blauen Trikots der Franzosen. „Wir hoffen nicht, dass das ein schlechtes Omen für das morgige Viertelfinale ist“, sagt Nivea-Active-Beach-Leiter Andreas Zachhuber. Der zweite Platz ging an die Mannschaft der Bambini-Förderakademie, die in der Kluft von England auflief, den dritten Platz eroberte das Christophorus-Gymnasium in den italienischen Trikots, die damit die LSG Elmenhorst in den Trikots von Uruguay auf den undankbaren vierten Platz verwiesen.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.