Offshore-Plattform SylWin alpha in Warnemünde ausgedockt

Offshore-Plattform SylWin alpha in der Nordic Yards-Werft in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Offshore-Plattform SylWin alpha in der Nordic Yards-Werft in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Auf der Nordic Yards-Werft in Warnemünde wurde am Wochenende die Offshore-Konverterplattform SylWin alpha ausgedockt. Die gelbe, 15.000 Tonnen schwere Topside verließ in den Morgenstunden das Dock auf der Barge Nordic Giant 101: Auf dieser wurde sie – quer über dem Dock liegend – gebaut, da SylWin mit ihren 83 Metern Länge und 56 Metern Breite zu groß für das Baudock war.

Die fertiggestellte Plattform liegt jetzt an der Kaikante bei Nordic Yards in Warnemünde. Abhängig vom Wetter und weiteren Installationsvorbereitungen, wird sie demnächst (von Hochseeschleppern gezogen) auf eine mehrtägige Reise in die Nordsee gehen. Im Baufeld, 70 Kilometer westlich von Sylt, wird sie 23 Meter über dem Meeresspiegel installiert. Die Unterkonstruktion wurde dort bereits Ende April im Meeresboden verankert.

SylWin alpha ist Teil des Netzanschlusses SylWin1 und dient der Anbindung der Offshore-Windparks DanTysk, Sandbank und Butendiek in der östlichen Nordsee. Die 25 Meter hohe und sieben Decks umfassende Topside enthält u. a. die Technik zur Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ): In dieser wird der von den Offshore-Windturbinen erzeugte Wechselstrom für eine effiziente Übertragung ans Festland in Gleichstrom umgewandelt. Ab 2015 wird die Plattform mit ihrer Übertragungsleistung von 864 Megawatt rund 900.000 deutsche Haushalte mit Offshore-Windstrom versorgen. Sie ist voll automatisiert, wird nach der Inbetriebsetzung von Land aus komplett überwacht und gesteuert, und ist auf einen jahrzehntelangen Betrieb in der rauen Nordsee ausgelegt.

Offshore-Plattform BorWin beta in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Offshore-Plattform BorWin beta in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

SylWin alpha ist die dritte Plattform, die Nordic Yards für Siemens Energy und dem Netzbetreiber TenneT gefertigt hat. HelWin alpha und BorWin beta wurden bereits im August 2013 bzw. April 2014 erfolgreich in der Nordsee installiert. Die Fertigungsarbeiten an DolWin gamma, der vierten und größten Offshore-Plattform im Nordic-Auftragsbuch, beginnen in diesem Jahr.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.