AIDAbella eröffnete die Kreuzfahrtsaison 2014

AIDAbella verlässt den Kreuzfahrthafen Warnemünde. Foto: Jens Schröder

AIDAbella verlässt den Kreuzfahrthafen Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Am heutigen Montag eröffnete AIDAbella die Kreuzfahrtaison 2014 in Warnemünde. Mit etwas Verspätung lief das 2008 in Warnemünde getaufte Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei AIDA Cruises im bedeutendsten deutschen Kreuzfahrthafen ein. Pünktlich um 18 Uhr legte der erste Ozeanriese der Saison vom Warnemünde Cruise Center wieder ab. Aufgrund eines medizinischen Notfalls an Bord musst sie nochmals kurz zurückkehren, um anschließend Ziel auf das norwegische Oslo zu nehmen. Bereits am Freitag wird sie wieder zurück am Pier 7 sein.

AIDAbella macht Warnemünde in dieser Saison zum Basishafen und startet von hier zu Ostsee-Kreuzfahrten ab Warnemünde in die Metropolen der Ostsee, wie Göteborg, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm oder Kopenhagen. Nach insgesamt 18 Anläufen macht sie am 4. September 2014 ein letztes Mal in Warnemünde fest, bevor es für die Wintersaison Transatlantik nach New York geht. Neben AIDAbella wird auch AIDAmar mit 20 Anläufen AIDA in Warnemünde vertreten. Am 17. Mai 2014 wird AIDAmar das erste Mal in diesem Jahr festmachen und im Sommer zu einwöchigen Ostsee-Kreuzfahrten starten.

Bis zum Ende der Saison am 18. Oktober 2014 werden in Warnemünde 179 Anläufe von 34 Schiffen erwartet. In der Kreuzfahrtsaison 2013 waren es noch 198 Anläufe von 41 Schiffen. Aufgrund der Entwicklung zu immer größeren Schiffen geht Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock Ulrich Bauermeister von 365.000 Passagieren und damit von einer gleichbleibend hohen Zahl an Schiffsreisenden im Rostocker Kreuzfahrthafen aus.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.