Rostock Griffins starten in die Saison 2014

Mit einem mannschaftlich geschlossenen, souveränen und sehr disziplinierten Auftritt starteten die American Footballer der Rostock Griffins in die Saison 2014. Vor gut 300 Zuschauern und bestem Footballwetter gewannen die Griffins in Warnemünde mit 37:0 gegen die Berlin Bears.

Für die Berlin Bears gab es bei den Rostock Griffins in Warnemünde kein Durchkommen. Foto: Olaf Altermann

Für die Berlin Bears gab es bei den Rostock Griffins in Warnemünde kein Durchkommen. Foto: Olaf Altermann

Bereits zur Halbzeit führte das von Offense Coordinator Daniel Engel geleitete Team mit 25:0 und konnte in der zweiten Hälfte den zu jeder Zeit ungefährdeten Sieg mit der zweiten Reihe und jeder Menge Testspielcharakter sichern. Besonders erwähnenswert ist es, dass sich gleich sechs Spieler in die Scorerliste eintragen konnten, darunter auch die bestens aufgelegten Neuzugänge Tyrea Allen, Jesse ter Meulen und Austin Smith, der mit einem spektakulären Interception Return Touchdown den Höhepunkt der ersten Halbzeit setzte.

Vor allem aber freute die Trainer die doppelte Touchdown-Premiere von Stefan Friedrichs (Receiver) und Martin Gordon Hille (Defense und Running Back). Ergänzt wurde der Punktereigen durch den als Quaterback fungierenden Michael Bensch und den Zusatzkick von Thilo Neubert, der leider der einzige an diesem Tag blieb. Genau da wurde auch der Trainingsschwerpunkt der nächsten Woche durch die Coaches ausgemacht. Es gilt bis zum regulären Saisonstart am kommenden Samstag in Warnemünde noch an der Abstimmung zu feilen, an der es hier und da noch verständlicherweise fehlte. Weiter herauszuheben ist auch die starke Verteidigungsleistung der Griffins. War es in der letzten Saison noch die Front Seven (Defense Line und Linebacker), die die Höhepunkte setzen konnte, war diesmal auch das Griffins Backfield voll auf der Höhe. So konnte der jederzeit faire Gegner aus Berlin nicht einmal gefährlich in die Nähe der Rostocker Endzone gelangen.

Cheerleader und Maskottchen feiern Premiere

Cheerleader und Maskottchen der Rostock Griffins feierten Premiere. Foto: Joachim Kloock

Cheerleader und Maskottchen der Rostock Griffins feierten Premiere. Foto: Joachim Kloock

Eine weitere Premiere feierten die in der Halbzeit auftretenden, stark umjubelten und erst seit November fest trainierenden Cheerleader der Hansestädter, die Rostock Griffiness sowie ein Maskottchen, welches demnächst einen Namen sucht.

Am nächsten Samstag wird es dann ernst für die Griffins. Um 15 Uhr erwarten sie die Leipzig Lions im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark an der Parkstraße in Warnemünde, die im ersten Saisonspiel der 3. Liga den Mitfavoriten für den Aufstieg, Neubrandenburg Sharks, nur mit 8:22 unterlagen.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.