Hotel Neptun eröffnet modernen Wellnessbereich

Hotel Neptun in Warnemünde eröffnet neuen Wellnessbereich. Foto: Hotel Neptun

Hotel Neptun in Warnemünde eröffnet neuen Wellnessbereich. Foto: Hotel Neptun

Nach nur drei Monaten Bauzeit hat das traditionsreiche Warnemünder Hotel Neptun seinen Wellnessbereich wieder im vollen Umfang eröffnet. „Wir haben unseren kompletten Sauna- und Ruhebereich nach den modernsten Kriterien umgebaut“, erklärt General Manager Guido Zöllick: „Jetzt freuen wir uns wieder auf unsere zahlreichen Hotelgäste, unsere langjährigen Clubmitglieder und auf viele neue Tagesgäste, die unseren Wellnessbereich als Day Spa nutzen, und wir hoffen, dass sich alle noch wohler und entspannter bei uns fühlen.“

Ab sofort können die Gäste im neuen, großzügigen Ruhebereich „Meeresstille“ auf verschiedenen Ebenen den Blick über das weite Meer schweifen lassen. Stilvolle Möbel und edle, hochwertige Materialien in Naturtönen laden zum Entspannen und Träumen ein. Im Raum „Meeresrauschen“ blickt man nicht nur auf den Strand und die Ostsee, sondern hört über eine spezielle Wasserwand auch das Meer rauschen.

Modernste Saunatechnik vom Marktführer Klafs wurde in vier weitläufige Saunen eingebaut. So erwartet die Gäste neben der vergrößerten Finnischen „Meerblick-Sauna“ auch ein geräumiges, wohltemperiertes Sanarium mit Meditationsprogrammen, ein Dampfbad mit einem großformatigen Foto des Rostocker Künstlers Holger Martens sowie eine separate Damensauna. Hochwertige und geräumige Erlebnisduschen lassen selbst das Duschen zu einem besonderen Genuss werden. Eine energieeffiziente Beleuchtung sowie eine individuell steuerbare Beschallungsanlage sorgen für den richtigen Ton und die besondere Wohlfühlatmosphäre. Im Eingangsbereich lädt ein kleines Wellness-Bistro zum Verweilen ein. Hier können die Gäste u. a. die von Küchenchef Michael Sellmann entwickelte Thalasso-Vital-Kost, auf der Basis von frischem Fisch und Algen, probieren.

Bauherr des neuen Neptun Spa war die Deutsche Immobilien Asset Management GmbH. Rund 2,6 Millionen Euro wurden in den neuen Bereich investiert. Die beteiligten Handwerksfirmen und Planungsbüros kamen überwiegend aus Rostock und Umgebung, wie beispielsweise die Firma W. Meißner Elektronic, Gebr. Wachs, Dr. Diestel Lüftungsanlagen, Ambiente Malereibetrieb Frank Lissner oder das Architektenbüro Beyer.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.