Warnemünde auf der ITB Berlin 2014

Rostock und Warnemünde auf der ITB Berlin 2014

Rostock und Warnemünde auf der ITB Berlin 2014

Die Tourismuszentrale von Rostock und Warnemünde sowie Rostock Marketing waren vom 5. bis 9. März 2014 auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin vertreten. Sie präsentierten sich in diesem Jahr mit einem Gemeinschaftsstand mit dem Rostocker Zoo, dem Flughafen Rostock-Laage und dem neuen Strandresort Markgrafenheide auf der führenden Fachmesse für Tourismus.

Neben den erwähnten Ausstellern stellten sich die drei Warnemünde-Hotels, das Hotel Neptun, die Yachthafenresidenz Hohe Düne sowie das a-ja Resort Ihren Gästen mit neuen Angeboten, Gewinnspielen, Aktionen und Highlights vor. Das deutschlandweit bekannte Hotel Neptun bot beispielsweise einen Messerabatt auf Hotelbuchungen an.

Positive Bilanz aus Mecklenburg-Vorpommern

Die 26 Aussteller am Stand des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern haben am letzten Tag der 48. Internationalen Tourismusbörse in Berlin eine erfolgreiche Bilanz gezogen. Auf 500 Quadratmetern begrüßte der Nordosten mehrere Tausend Fachbesucher, darunter Reiseveranstalter, Verkehrsgesellschaften sowie Medienvertreter. Mehr als 300 Pressekontakte zählten der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und seine Partner an den Fachbesuchertagen sowie im Rahmen begleitender Veranstaltungen wie dem 4. Journalistischen Saisonauftakt im Vorfeld der Messe. An den zwei Publikumstagen konnte Mecklenburg-Vorpommern zudem viele potenzielle Urlaubsgäste vor allem aus dem Berliner und Brandenburger Raum überzeugen. „Die Branche hat auf der ITB Schwung für die kommende Saison geholt. Zahlreiche Geschäfte, gute Bewertungen und Prognosen sowie politischer und öffentlicher Zuspruch untersetzen die gute Ausgangsposition“, sagte Jürgen Seidel, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Auch in Zeiten der Digitalisierung seien persönliche Kontakte unersetzlich, so Seidel weiter.

Deutschland bleibt weiterhin bevorzugtes Reiseland der Deutschen

Nachdem Mecklenburg-Vorpommern 2013 mit rund 28,2 Millionen Gästeübernachtungen sein bislang zweitbestes Jahresergebnis erzielte, geht die Tourismusbranche des Landes mehrheitlich positiv gestimmt in die neue Saison. Laut dem aktuellen Tourismusindex des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft hält die Reisefreude der Deutschen 2014 an. So waren zu Jahresbeginn bereits mehr als 2,7 Millionen Privatreisen nach MV für dieses Jahr gebucht. Der Deutsche Reiseverband DRV erwartet für den Deutschlandtourismus in diesem Jahr ein Wachstum zwischen zwei und vier Prozent. Laut Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) stehen mit Strand-, Erholungs- und Familienferien solche Urlaubsarten besonders hoch im Kurs, die zu den Stärken im touristischen Angebot Mecklenburg-Vorpommerns zählen. Dem ebenfalls auf der ITB präsentierten ADAC-Reisemonitor zufolge ist Deutschland weiterhin das bevorzugte Reiseland der Deutschen. 37 Prozent der vom ADAC Befragten gaben an, ihren Haupturlaub in diesem Jahr in der Heimat verbringen zu wollen. Dabei sind Bade- und Strandurlaub bei den Hauptreisen nach wie vor die beliebtesten Urlaubsformen (49 Prozent).

Auch viele der auf der ITB vertretenen Unternehmer aus MV hoffen für 2014 auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie im Vorjahr. Einen besseren Vorbuchungsstand als 2013 verzeichnen unter anderem die Aquamaris Strandresidenz Rügen, die Seetel-Hotelgruppe oder das Hotel Neptun in Warnemünde, das durch neue Investitionen und mit einer konstant hohen Qualität mehr Gäste als im Vorjahr an die Ostsee locken will. Auch das Grand Hotel Heiligendamm, das seit 2013 in neuem Besitz ist und derzeit mit neuen Investitionen sein Angebot verbessert und erweitert, rechnet mit einer gesteigerten Nachfrage.

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.