Polizei warnt vor Spendenbetrügern in Rostock

Achtung! Die Rostocker Polizei warnt vor einem Betrüger, der vorgibt im Auftrag des Malteser Hilfsdienstes e.V. Spenden zu sammeln. In der Rostocker Innenstadt hat der unbekannte Mann in den vergangenen Tagen u.a. in einer Pflegeeinrichtung bei mehreren Bewohnern im Alter von 80 bis 90 Jahren mit dieser Masche Geld ergaunert.

Zur Personenbeschreibung des unbekannten Täters liegen bisher folgende Angaben vor:

  • mittelgroß, ca. 20 bis 30 Jahre alt
  • untersetzte Gestalt
  • bekleidet mit blauem Overall mit der Aufschrift „Malteser“
  • sehr höfliches Auftreten, kein Akzent

Der Malteser Hilfsdienst, der sich ausdrücklich von solchen unseriösen Spendensammlungen distanziert, weist gleichzeitig darauf hin, dass im Auftrag der Hilfsorganisation keine Bargeldspenden eingeworben werden.

Bei Spendensammlern und sonstigen Haustürgeschäften rät die Polizei unbedingt zur Vorsicht. Verlangen Sie von Amtspersonen oder Mitarbeitern öffentlicher Organisationen grundsätzlich den Dienst- bzw. Mitgliedsausweis! Leisten Sie keine Unterschriften als angebliche Besuchsbestätigungen und geben Sie auch sonst keine persönlichen Daten preis!

    Veröffentlicht von WMNDE.de

    WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde.

    Kommentieren

    Pflichtfelder sind mit * markiert.