Kurhausgarten Warnemünde

Freilichtbühne im Kurhausgarten Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Freilichtbühne im Kurhausgarten Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Der Kurhausgarten Warnemünde ist Freilichtbühne, Biergarten, Tiefgarage und ein kulturelles Zentrum in Warnemünde. Der Kurhausgarten wurde 1922 nach Plänen des Stadtgartendirketors Schomburg angelegt und anschließend der Musikpavillon, die Wandelhalle und die Lesehalle errichtet. Das Bauarbeiten am Kurhaus begannen erst 1926.

Im Kurhausgarten werden in Sommersaison regelmäßig Kurkonzerte und andere Veranstaltungen angeboten. Als Bühnen stehen eine Konzertmuschel und ein Pavillon zur Verfügung. Unter dem Garten befindet sich ein Parkhaus mit über 500 Stellplätzen.

Standort

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.