Friedrich-Franz-Straße

Die Friedrich-Franz-Straße in Warnemünde wurde nach dem Großherzog von Mecklenburg Friedrich Franz III. (1851–1897) benannt und seit Mitte des 19. Jahrhunderts bebaut. Sie verläuft vom Georginenplatz bis zum Kirchenplatz. Bis 1840 war die Straße eine Reiferbahn (Reeperbahn), welche zum Drehen von schweren Tauen und Seilen genutzt wurde.

Benennung

II. und III. Quartier (um 1850)
Friedrich-Franz-Straße (ab 1883)
Friedrich-Engels-Straße (ab 1947)
Friedrich-Franz-Straße (ab 1991)

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.