23. Warnemünder Stromerwachen 2017

Mit dem Stromerwachen vom 28. April bis zum 1. Mai 2017 startet das Seebad Warnemünde traditionell in den Frühling und feiert vier Tage lang mit einem maritimen Programm aus viel Musik, Kunsthandwerk und Kulinarik. Die ausgelassene Erlebnismeile führt von der Parkanlage mit dem Bootsverleih zum Fischmarkt über die Bahnhofsbrücke und das nördliche Ende des Alten Stroms. Erstmals ist in diesem Jahr auch ein bunter Töpfermarkt auf dem Kirchenplatz eingebunden, der zum Schlendern einlädt.

Die offizielle Eröffnung des Stromerwachens startet am Samstag, 29. April 2017, um 11 Uhr mit dem traditionellen Fassbieranstich vor der Vogtei durch Tourismusdirektor Matthias Fromm. Anschließend erfolgt die festliche Brückendrehung der historischen Bahnhofsbrücke im Beisein des Seenotkreuzers der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Abgerundet wird der Festakt durch ein maritimes Unterhaltungsprogramm mit einem Auftritt der Warnemünder Trachtengruppe und Live-Musik von den Klaashahns, der Gruppe Sing man tau, der Musikschule Fröhlich und den Warnemünder Jungs. Für das leibliche Wohl sorgt der traditionelle Kuchenbasar des Warnemünde Vereins.

Am Sonntag und Montag erwarten die Besucher neben der Schlemmermeile weitere Konzerte vor der Vogtei und am Alten Strom von Irish Coffee, dem Shantychor De Prohner Hafengäng, Voice to Music, Tom Piano und Charly mit der Drehorgel. Das Stromerwachen wird in diesem Jahr zum 23. Mal gefeiert und erfreut jedes Jahr aufs Neue Urlauber und Tagesgäste. Besonders geprägt wird das Programm durch die Aktivitäten des Warnemünde Vereins und der Warnemünder Trachtengruppe, die die traditionellen Volkstänze und historische Trachten präsentieren. „Viele Gäste schätzen den einzigartigen Mix aus modernem Seebadflair und maritimer Tradition, der in Warnemünde ganz besonders erlebbar ist“, so Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Daher gehört das Stromerwachen jährlich zu den Höhepunkten in unserem Veranstaltungskalender.“

Neu dabei: Töpfermarkt auf dem Kirchenplatz

Das Stromerwachen ist in diesem Jahr um eine Attraktion reicher. Vom 29. April bis zum 1. Mai präsentieren 20 Töpfereien auf dem Warnemünder Kirchenplatz handgemachte Keramik. Die Palette des sorgsam ausgesuchten Angebotes wird von praktischer Gebrauchskeramik, über kreative Gefäße bis zu seltener Raku-Keramik reichen. Je nach Wetterlage ist auch die Entstehung verschiedenster Gefäße live zu erleben. Der Markt wird außerdem durch ein kleines Angebot an Tiroler Spezialitäten oder holländischen Poffertjes begleitet und eine Floristin sorgt für frisches Grün auf dem Kirchplatz. Alle Warnemünder und Besucher des Stromerwachens sind herzlich zu einem Besuch des Töpfermarktes eingeladen.

Programm

Freitag, 28. April 2017

  • 10.00 – 19.00 Uhr Bummelmeile Alter Strom

Samstag, 29. April 2017

  • 10.00 – 19.00 Uhr Bummelmeile Alter Strom
  • 11.00 Uhr Vogtei: Eröffnungsveranstaltung mit Grußworten, festlicher Brückendrehung und Fassbieranstich
  • 11.40 Uhr Konzert der Musikschule Fröhlich
  • 12.15 Uhr Warnemünder Jungs
  • 13.00 Uhr Warnemünder Trachtengruppe
  • 13.15 Uhr Vogtei: Kuchenbasar des Gemeinnützigen Vereins für Warnemünde mit Gesangsgruppe Sing man tau
  • 15.00 – 16.30 Uhr Vogtei: De Klaashahns

Sonntag, 30. April 2017

  • 10.00 – 19.00 Uhr Bummelmeile Alter Strom
  • 11.30 – 13.00 Uhr Vogtei: Shantychor De Prohner Hafengäng
  • 13.00 – 15.30 Uhr Am Strom: Charly mit der Drehorgel
  • 14.00 – 16.30 Uhr Vogtei: Voice to Music

Montag, 1. Mai 2017

  • 11.30 – 13.00 Uhr Vogtei: Tom Piano
  • 14.00 – 16.30 Uhr Vogtei: Irish Coffee
  • 14.30 – 17.00 Uhr Am Strom: Charly mit der Drehorgel

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.