Dokumentarfilm: Vom Wir zum Ich

Das einzige Britische Filmteam, das jemals in die DDR eingeladen wurde, um dort zu drehen, kehrt nach mehr als 25 Jahren zurück nach Rostock und Warnemünde. Sie wollen die Menschen finden, die sie damals in der DDR porträtiert haben: Mitglieder der Fischereigenossenschaft Warnemünde und Kranfahrerinnen der Warnemünder Warnowwerft.

Der Dokumentarfilm Vom Wir zum Ich untersucht wie diese Menschen die Wende erlebten und wie sich die Welt um sie herum verändert hat. Das Filmteam zeigt seinen Protagonistinnen Filmausschnitte aus 1987 und entlockt ihnen Erklärungen dazu, was sie damals sagten und warum sie es so sagten. Der Film untersucht dazu auch die Frage einer möglichen Selbstzensierung, der Schere in den Köpfen der DDR-BürgerInnen und ihrer Angst vor Stasi-Kollaborateuren innerhalb des Filmteams.

Da wir oft gefragt wurden: Weitere Infos zum Film und den nächsten Vorführungen erhaltet ihr unter http://www.movingfilms.de

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (9 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.