Das volle Osterprogamm in Warnemünde

Mit alten Bräuchen und einem bunten Familienprogramm bereiten sich das Seebad Warnemünde und die Rostocker Heide vom 23. bis 26. März 2016 auf das Osterfest vor. Höhepunkt ist das traditionelle Osterfeuer, das am Ostersamstag den Warnemünder Strand vor der Kulisse von Leuchtturm und Teepott in stimmungsvolles Licht taucht.

Den Auftakt bildet das Osterbaumschmücken am 23. März 2016 ab 10 Uhr vor der Vogtei, zu dem alle Kinder eingeladen sind und bei dem auch der Osterhase vorbei schaut. Am 24. März 2016 lädt das Stadtforstamt der Hansestadt Rostock zur Osterwanderung durch die Rostocker Heide ein. Gemeinsam geht es auf Entdeckungstour durch den Küstenwald mit viel Wissenswertem und Kuriosem aus dem Reich der Pflanzen und Tiere. Die rund 6 Kilometer Wanderung beginnt um 10 Uhr in Markgrafenheide am Parkplatz des Fähranlegers und endet nach ca. 1,5 Stunden am Parkplatz Schnatermann. Anschließend kann hier gemeinsam bei Musik und Unterhaltung von Charly und seiner Drehorgel gegrillt werden. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenfrei, Grillgut muss selber mitgebracht werden.

Leuchtturmeröffnung, Fackelzug und Osterfeuer

Leuchtturmeröffnung mit dem Shantyshor de Klasshahns. Foto: Martin Schuster

Leuchtturmeröffnung mit dem Shantyshor de Klasshahns. Foto: Martin Schuster

Besonders freuen sich alle Warnemünde-Fans auf die jährliche Saisoneröffnung des Leuchtturms am Ostersamstag um 11 Uhr, wenn endlich wieder der atemberaubende Ausblick aus rund 30 Metern Höhe genossen werden darf.

Um 18.30 Uhr beginnt der gemeinsame Fackelumzug mit Live-Musik vom Saxo-Fun-Orchester Sax’n Anhalt von der Vogtei zum Strand. Fackeln können für 2,50 Euro an der Vogtei erworben werden. Für die nötige Sicherheit vor Ort sorgt die Feuerwehr. Das anschließende Osterfeuer am Strand bringt die nötige Wärme und Gemütlichkeit, um sich auf das Osterfest einzustimmen. Ab 21 Uhr gibt es spektakuläre Unterhaltung mit der Feuershow Burning Wheels.

Bei den Schutzengeln der Ostsee zu Gast

Die Arbeit bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger erfordert Umsicht, Mut und Können. Beim Besuch im Informationszentrum erfahren die kleinen Gäste alles über die mutigen Einsätze. Der Film Willi wills wissen zeigt anschaulich, wann ein Seenotkreuzer gerufen wird, aber auch wie früher auf See Leben gerettet wurde. Im Anschluss kann mit gemeinsam mit dem Kapitän der Seenotkreuzer erkundet werden.

  • Wann? 23. März 2016, 15 Uhr und 30. März 2016, 15 Uhr
  • Wo? Informationszentrum der DGzRS, Am Leuchtturm 1
  • Wie viel? Der Eintritt ist frei!

Rostocker Ostermarkt

Auch in der Rostocker Innenstadt hält das Osterfest Einzug. Vom 18. März bis zum 3. April 2016 ist der Rostocker Ostermarkt zwischen Kröpeliner Tor und Neuem Markt zu Gast und präsentiert Kulinarisches, Kunsthandwerk, Ostergeschenke und Karrussels. Außerdem gibt es das größte Osterei in der ganzen Hansestadt zu bewundern, an dem alle Besucher mitmalen dürfen. Eltern sollten sich besonders den Mittwoch vormerken, denn dann ist Familientag auf dem Ostermarkt mit vielen ermäßigten Preisen.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag 11:30 bis 19:00 Uhr
  • Ostermontag 11:30 bis 19:00 Uhr
  • Karfreitag geschlossen

Puppentheater: Der gestiefelte Kater (Kleines Theater Sanitz)

  • Wann? 29. März 2016, 16 Uhr
  • Wo? Strandresort Markgrafenheide. Budentannenweg 10, 18146 Markgrafenheide

Stadtführungen zu Ostern

  • Was? Führung durch das Seebad Warnemünde
  • Wann? 27. März 2016, 14 Uhr
  • Wo? Tourist-Information Warnemünde – Am Strom 59

Eine Stadtführung durch Rostocks historisches Stadtzentrum ist um 11 Uhr auch in Rostocker Innenstadt möglich.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.