Tödlicher Unfall: Fischerboot kentert vor Warnemünde

Am Montagmorgen hat es einen tödlichen Bootsunfall auf der Ostsee vor Warnemünde gegeben. Gegen 7 Uhr kenterte ein Fischerboot unweit der Ostmole in Warnemünde und versank vollständig in der Ostsee. Während der eine Fischer nach kurzem Krankenhausaufenthalt nach Hause entlassen werden konnte, verstarb der zweite, 66-jährige Fischer nach erfolgloser Reanimation. Das etwa sechs Meter lange Fischerboot sank nördlich des Yachthafens Hohe Düne.

Die Ursache für das Kentern des Bootes ist noch unklar, die Ermittlungen durch die Wasserschutz- und die Kriminalpolizei Rostock dauern an.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.