Rostocker Zoo ist der Beste in Europa

Zoofachmann Anthony Sheridan und Zoo-Direktor Udo Nagel im Zoo Rostock. Foto: Joachim Kloock

Zoofachmann Anthony Sheridan und Zoo-Direktor Udo Nagel im Zoo Rostock. Foto: Joachim Kloock

Der britische Zoofachmann Anthony Sheridan hat den Zoo Rostock erstmals in der Kategorie von 500.000 bis 1 Million Besucher im Jahr zum besten Zoo Europas gekürt. Ganz knapp konnte sich der größte Zoo an der deutschen Ostseeküste mit 176 von 279 möglichen Punkten vor den Tiergärten in Frankfurt/Main (175), Münster (173) und Osnabrück (173) durchsetzen. Heute übergab der Zoo-Experte im DARWINEUM persönlich den Siegerpokal an Zoo-Direktor Udo Nagel.

„Diesen Spitzenplatz verdanken wir in erster Linie den Rostockern. Im Verhältnis zu den Einwohnern erzielten wir die höchsten Besucherzahlen im Einzugsgebiet. Im letzten Jahr haben wir 16.400 Jahreskarten verkauft“, sagte Udo Nagel, der sich bei den Hansestädtern und seinem engagierten Mitarbeiterteam im Zoo für den Erfolg bedankte. Laut Sheridan punktet der Zoo Rostock darüber hinaus insbesondere mit seinen grünen Parkanlagen, dem DARWINEUM, den Bildungsangeboten und Forschungskooperationen.

Größtes Zoo-Ranking in Europa

Insgesamt 113 wissenschaftlich geführte Zoos in 28 europäischen Ländern wurden für das Ranking unter die Lupe genommen, wobei die Zoos nach ihrer Besucheranzahl in fünf Gruppen eingeteilt worden sind. Die Beurteilung stützt sich in drei Kategorien (Besucher, Bildung und Management) auf 40 Kriterien, wie etwa Artenschutz, Tierhaltung, Zoopädagogik, Forschung und Besucherzahlen. Das Ergebnis der Untersuchungen wird seit 2009 im Zweijahresrhythmus veröffentlicht und gilt als die wichtigste Bewertung für die europäischen Zooeinrichtungen.

In der Rostocker Kategorie mit über 500.000 Besuchern waren es insgesamt 37 Bewerber. Bereits 2013 lag der Zoo Rostock auf einem guten 4. Platz. In der obersten „Gewichtsklasse“ der Zoos mit über 1 Million Gästen konnte sich erneut der Wiener Tiergarten Schönbrunn behaupten.

Anthony Sheridan, der seit Ende 2007 mehr als 600 Mal 120 zoologische Gärten besucht hat, gibt damit den Tierparks eine hilfreiche Einordnung ihrer Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale. „Für uns stellt das Ranking eine bedeutende Standortpositionierung dar, um uns auch selbst zu hinterfragen, ob wir auf dem richtigen Weg sind für den Zoo der Zukunft“, betonte Nagel.

Laut Sheridan erhält der Zoo Rostock besonders gute Noten für die Qualität der Tierhäuser und Gehege, für seine grüne Landschaft und Vegetation, das einzigartige zoologisch-botanische Ambiente sowie für die vielfältigen Bildungsangebote wie die Zooschule, Forschungsprojekte für Schüler und Studierende und thematische Kooperationen wie beispielsweise mit der Universität Rostock und der Hochschule Wismar, aber auch für die Öffentlichkeitsarbeit und das Investitionsmanagement.

Das „lebendige Museum im Zoo“, das DARWINEUM, bezeichnete Sheridan als einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Rostocker Zoos, ebenso wie das geplante POLARIUM als neue Heimstätte der Eisbären und Pinguine. Am Sonnabend, dem 26. September, wird Anthony Sheridan die Ergebnisse seines gerade veröffentlichten neuesten Zoo-Rankings im Rahmen der 16. Delegierten-Versammlung der Gemeinschaft Deutscher Zooförderer in Rostock vorstellen.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.