Deutscher Beachsoccer-Meister in Warnemünde gesucht

Finale des DFB-Beachsoccer-Cups 2014 am Strand von Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Finale des DFB-Beachsoccer-Cups 2014 am Strand von Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Am Wochenende des 15. und 16. August 2015 findet in Warnemünde die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft (ehemals DFB-Beachsoccer-Cup) statt. Direkt vor dem Teepott wird den Einheimischen und Gästen der Region wieder Strandfußball der Spitzenklasse geboten. Trotz vieler Konkurrenzstandorte setzt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auch in Zukunft auf Warnemünde. Bis zum Rostocker Stadtjubiläum 2018 treffen die sechs besten Mannschaften Deutschlands im Wettstreit um die DFB-Beachsoccer-Krone im Ostseebad aufeinander.

„Wir freuen uns ungemein, dass sich der DFB erneut für Warnemünde als Austragungsort entschieden hat“, sagte Dr. Chris Müller, 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock. „Damit können wir den Einwohnern unserer Hansestadt und unseren Gästen einmal mehr ein ganz besonderes Highlight bieten. Die Kulisse am Ostseestrand, vor Teepott und Leuchtturm, sucht einfach seinesgleichen. Deshalb hat sich der DFB dazu entschieden, die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft sogar bis zu unserem 800. Stadtjubiläum 2018 in Warnemünde auszutragen. Natürlich ist es auch eine Wertschätzung unserer Gastfreundschaft, dass immer mehr sportliche Events in Rostock und Warnemünde stattfinden. Aber nicht nur das, egal ob Beachsoccer, Konzerte oder maritimes Seglerfest – unser Ostseebad ist längst ein etablierter Austragungsort für derartige Großveranstaltungen.“

Eintritt in Strandarena ist frei

„Nach der großen Resonanz in den vergangenen Jahren werden wir bei diesem Spitzenturnier viele Zuschauer erwarten“, informierte Matthias Fromm, Tourismusdirektor von Rostock und Warnemünde. „Unser breiter Sandstrand bietet dafür einfach beste Voraussetzungen. Ein derartiger Event stößt natürlich bundesweit auf Interesse. Viele Urlauber entscheiden sich mittlerweile ganz bewusst für ihren Urlaub an der Ostsee, weil sie auch in den Ferien aktiv sein möchten und etwas erleben wollen. Mit Segeln, Surfen, Kiten und unseren Angeboten am AOK ACTIVE BEACH haben wir für jeden Geschmack das Passende dabei und bieten außerdem noch eine Menge Veranstaltungshighlights. Der Termin der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft zum Ende der Sommersaison ist inzwischen ein fester Bestandteil unseres Kalenders.“

In der eigens für das Turnier aufgebauten Arena finden auf den Tribünen rund 5.000 Zuschauer Platz und können so hautnah die Spieler anfeuern. Der Eintritt in der Strandarena ist frei.

„Trotz mehrerer Konkurrenzstandorte hat sich Warnemünde wieder als erste Wahl durchgesetzt“, betonte der Vizepräsident Breitenfußball des DFB, Rainer Milkoreit. „Das ist natürlich kein Zufall. Rostock und Warnemünde sind ideale Gastgeber. Die einzigartige Kombination aus Seebad und Großstadt sorgt außerdem für die nötige Infrastruktur für solch ein Spektakel. Wie Fußballprofis am Ende ihrer Saison unbedingt zum DFB-Pokalfinale nach Berlin möchten, brennt jeder Strandfußballer darauf, es zur Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft nach Warnmünde zu schaffen. Dieses Jahr kämpfen gleich sechs Mannschaften um den Meistertitel.“

Teilnehmer der Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft

Für das zweitägige Turnier am 15. und 16. August 2015 sind die drei Erstplatzierten der German Beachsoccer League automatisch qualifiziert. Die drei weiteren Startplätze wurden unter den Landesmeistern bei drei Regionalentscheiden vergeben.

Ibbenbürener Beach Soccer Club: Als Lords of the Ball bezeichnen sich die Strandfußballer aus Ibbenbüren selbst. Die Mannschaft aus Westfalen ist das Überraschungsteam der Saison und konnte sich als Sieger der German Beachsoccer League qualifizieren.

Rostocker Robben: Die Lokalmatadore gründeten ihr Team im Jahr 2010, um die Leidenschaft zum Strandfußball auch bei offiziellen Turnieren auszuleben. So entschlossen sich sechs Freunde zu einem Turnier nach Oranienburg zu fahren, das sie prompt gewannen. Zwei Titel in der German Beachsoccer League und drei Landesmeisterschaften folgten. Der letztjährige DFB-Finalist ist als Vizemeister der German Beachsoccer League qualifiziert.

Beach Soccer Team Chemnitz: Der erste eingetragene Beachsoccer-Verein in der Region Chemnitz gewann im vergangenen Jahr und bei der Premiere 2013 die DFB Beachsoccer Meisterschaft. In diesem Jahr ist der Sachsenmeister als Dritter der German Beachsoccer League wieder mit von der Partie.

Beach Royals Düsseldorf: Das Beachsoccer Team aus Düsseldorf stand bereits 2013 im Finale um die DFB Beachsoccer Meisterschaft. In diesem Jahr ist der Westfalenpokalsieger als Gewinner des Regionalentscheides Süd/West qualifiziert.

BFC Braunschweig: Der Beachsoccer & Futsal Club Braunschweig ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Braunschweig. Der Verein setzt sich gegenwärtig aus den Sparten Beachsoccer und Futsal zusammen. Der BFC Braunschweig ist neuer Norddeutscher Beachsoccer-Meister und zog damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft!

Beach Kick Berlin: Beach Kick Berlin wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und gehört damit zu den am längsten existierenden Beachsoccer-Mannschaften Deutschlands. Über den Regionalentscheid Nord/Ost konnten sich die Beachkicker aus Berlin das letzte Teilnehmerticket am vergangenen Wochenende in Zingst sichern.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.