Sewan Latchinian, Rostock und sein Volkstheater

Oberbürgermeister Roland Methling und Volkstheater-Intendant Sewan Latchinian. Foto: Joachim Kloock

Oberbürgermeister Roland Methling und Volkstheater-Intendant Sewan Latchinian. Foto: Joachim Kloock

Ein Paukenschlag! Die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock beschloss heute die Rücknahme der Kündigung des Intendanten des Volkstheater Rostock, Sewan Latchinian. Eine Mehrheit von 29 Abgeordneten sprach sich auf einer außerordentlichen Sitzung dafür aus. Zudem beauftragte das Stadtgremium Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos), den Intendanten mit sofortiger Wirkung wieder ins Amt einzusetzen. Das Volkstheater hat den Intendanten wieder, schrieb Rostocks Senator Steffen Bockhahn (Die LINKE) über Twitter.

Auch Alt-Bundestagspräsident Wolfgang ‪‎Thierse (SPD) plädierte vor mehreren hundert Demonstranten in Rostock für die Rücknahme der Intendanten-Kündigung und den Erhalt der vier Sparten. „Ich bin erleichtert und freue mich grundsätzlich, auch wenn es unter juristischem Vorbehalt steht. Ich bin jetzt als Intendant mehr legitimiert, als ich es vorher schon war“, sagte Latchinian gegenüber NDR 1 Radio MV.

Latchinian bedankte sich bei seinen Unterstützern, die sich für das Volkstheater mit seiner Kunst und den rund 300 Arbeitsplätzen eingesetzt haben.„Theater ist eine kollektive Kunst, und am besten ist es, wenn man sich gemeinsam dafür einsetzt“, rief Latchinian.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (2 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.