Warnemünder Wintervergnügen mit Strandreiten, Eisbaden, Drachenfest und Livemusik

Bereits zum sechsten Mal wird in Warnemünde der Winter gefeiert und gewohnt früh in die Saison gestartet. Das 6. Warnemünder Wintervergnügen lädt vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2015 einmal mehr zu einem bunten Programm an Strand, Promenade und Alten Strom ein. Am 1. Februar 2015 ist im Seebad zusätzlich von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag, der allen Besuchern ein zusätzliches Shoppingerlebnis bietet.

Die Höhepunkte sind in diesem Jahr unter anderem die Pferderennen und Reitvorführungen des Vereins Pferdefreunde der Ostseeküste. Ebenfalls zu den Highlights des Festes zählt der Eisfasching der Eisbader vom Verein Rostocker Seehunde, die sich in ihren bunten Kostümen bei eiskalten Temperaturen in die Fluten der Ostsee wagen.

Die kleinen Gäste können sich in der Kinderwelt am Strand ausleben, im 5D-Kino der Ostseewelten, im Karussell auf der Promenade oder ins Puppentheater mit dem Wolf und den sieben Geißlein abtauchen. Zum Zuschauen und Mitmachen für Groß und Klein lädt das Drachenfest am Sonntag an den Strand.

Am Freitag- und Samstagabend wird es im Seebad rockig, wenn Bands wie die Sideburns oder der beliebte Musiker Ole van Sander (Bad Penny) zum Winterrock in den Warnemünder Lokalen Einzug halten. In der ICE-Lounge darf bei der Après Ski-Party getanzt und gefeiert werden und wer es lieber gemütlich mag, kann sich auf einen Hüttenabend in die „Alm“ begeben.

„Mit dem diesjährigen Programm bieten wir den Besuchern neben den etablierten Veranstaltungshöhepunkten wieder einige neue Highlights, wie die geplante Strandlandung der Fallschirmspringer von Skydive Ostsee, die das Publikum begeistern werden. Die Vielfalt des Programms gepaart mit der Kulisse von Warnemünde sind an der Ostsee einzigartig“, so Mitorganisator Jörg Bludau von der Kongreß- & Veranstaltungs-Service GmbH.

Nebensaison in Warnemünde

Das Warnemünder Wintervergnügen gehört seit 2009 zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders im Seebad. Die Weiterentwicklung der nebensaisonalen Aktivitäten wurde im Maßnahmenkatalog der Tourismuskonzeption 2022 festgeschrieben, um neue Buchungsanreize zu schaffen und die Auslastungszahlen in den Wintermonaten zu erhöhen. Auch viele Tagesgäste aus dem Umland sorgen für hohe Besucherzahlen in Warnemünde.

„Wir freuen uns, das Warnemünder Wintervergnügen erneut mit unserem Angebot und Service zu unterstützen. Der Event ist eine gute Plattform für regionale Unternehmen und Vereine, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren“, so Mitorganisator Mathias Hirsch, Hirsch Gastronomie GmbH.

Die wachsende Popularität der Veranstaltung ist ein Gemeinschaftserfolg vieler Mitwirkender, die sich jedes Jahr mit Ideen einbringen und die Organisation unterstützen. „Das Warnemünder Wintervergnügen hat sich Dank des Einsatzes zahlreicher Akteure kontinuierlich entwickelt“, betonte Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Das lange Veranstaltungswochenende spricht viele Zielgruppen an und macht Warnemünde als lohnendes Winterreiseziel immer bekannter.“

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (1 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.