Der kleine Prinz in der Stadthalle Rostock

Die Geschichte Der kleine Prinz – Man sieht nur mit dem Herzen gut präsentierte sich am 16. Januar 2015 auf der Bühne der Stadthalle Rostock. Etwa 900 Zuschauer sahen ergriffen den schauspielerischen Leistungen zu und lauschten der Stimme von Anna Thalbach.

Antoine de Saint-Exupérys Meisterwerk in Starbesetzung

Der kleine Prinz feiert seine Premiere! Kein Buch außer der Bibel hat sich öfter verkauft, und nun endlich kommt die weltberühmte Geschichte über Freundschaft, Wunder und Geheimnisse als musikalisches Ereignis in Starbesetzung auf die Bühne. Der kleine Prinz ist das bekannteste Werk des französischen Fliegers und Dichters Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) und ein philosophisches Märchen, voller Rätsel und Geheimnisse, ein beständig moderner Spiegel der Welt, wie sie war, ist und wie sie sein könnte. Es erzählt in großen kräftigen Zügen von der Liebe, ihren Spielen und Masken, der Macht und der Eitelkeit, von der Lieblichkeit der Sonnenuntergänge, von der Wüste, ihren Geheimnissen und der Einsamkeit, vom sich Zurechtfinden zwischen Wesen und Verstellung auf der Suche nach Verantwortung und Sinn.

Schauspielerin Anna Thalbach spielt Hauptrolle

Die Hauptrolle wird von Anna Thalbach gespielt, eine der arriviertesten Schauspielerinnen Deutschlands. Nach Die Manns – Ein Jahrhundertroman gewann sie für ihre Leistung in Tatort: Kindstod den Deutschen Fernsehpreis und war im oscarnominierten Der Untergang und in Olivier Assayas‘ hoch gelobtem Golden Globe-Gewinner Carlos – Der Schakal zu sehen. Zuletzt spielte sie für Kinder in Sams im Glück den eigenwilligen Part des Übersams und lieh in Ottfried-Preußler-Adaption Das kleine Gespenst der Titelfigur ihre Stimme.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 (4 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.