Neue Straßenbahn als Imageträger der Hansestadt

Neue Straßenbahn als Imageträger der Hansestadt Rostock. Foto: Joachim Kloock

Neue Straßenbahn als Imageträger der Hansestadt Rostock. Foto: Joachim Kloock

Gut gelaunt präsentierten RSAG-Vorstand Jochen Bruhn und Marketingchefin Catrin Dumrath am 13. November 2014 die erste neue Straßenbahn, die zukünftig auch äußerlich sichtbar als Imageträger in der Hansestadt unterwegs sein wird.

„Die Fahrgäste sind es, die mit der RSAG in Rostock, ihrer Stadt und damit ihrem Zuhause, unterwegs sind. Und wir bringen Sie mit Bus und Bahn fast überall hin“, betonte Jochen Bruhn bei der Vorstellung unter dem Motto Stadt, Land, Strand auf dem RSAG-Betriebshof.

Stadt, Land, Strand

Egal ob in die Stadt, in die Rostocker Heide oder an den Strand in Warnemünde: Einfach einsteigen und zuverlässig ankommen. Statt himmelblauer Lackierung sind bekannte Rostocker Motive, wie Kröpeliner Tor, Rathaus und Leuchtfeuer auf der Warnemünder Westmole, an beiden Außenseiten der Bahn angebracht. Die Fenster sind allerdings nicht beklebt: „Unsere Fahrgäste möchten rausschauen und die Umgebung wahrnehmen“, unterstreicht Jochen Bruhn. Generell sind die Werbeflächen auf der Bahn zukünftig stärker reglementiert. Eine Beklebung der Fenster ist beispielsweise nur noch bis Sitzhöhe gestattet. Darauf hat sich die RSAG zusammen mit Ströer, ihrem Vertragspartner für Außenwerbung, verständigt.

Letzte neue Straßenbahn kommt im Dezember

Noch ist die Mitfahrt in der neuen Niederflurstraßenbahn etwas Besonderes: Drei bis fünf Fahrzeuge sind aktuell im Linienbetrieb unterwegs. Hinzu kommen ein bis zwei Bahnen für die Fahrschule. Rund 150 der 250 Fahrerinnen und Fahrer der RSAG haben bereits ihre Ausbildung auf der neuen Bahn absolviert. „Die Bedienung und Ausstattung im Bereich des Fahrerarbeitsplatzes ist im Vergleich zu den alten Tatra-Bahnen deutlich komfortabler und benutzerfreundlicher“, zeigt sich Fahrerin Sarah Jendryschik begeistert.

Von insgesamt 13 bestellten Bahnen sind mittlerweile elf Bahnen aus dem spanischen Valencia in Rostock eingetroffen. Bevor die Fahrzeuge für die Fahrschule oder im Linienbetrieb eingesetzt werden können, muss jede Bahn die Technische Abnahme durchlaufen. Bisher haben neun Bahnen die Technische Abnahme erfolgreich bestanden. Die übrigen Bahnen werden in den nächsten Wochen für die Abnahme vorbereitet. Wenn es das Wetter zulässt, soll die 13., und damit letzte Bahn, voraussichtlich Mitte Dezember 2014 in Rostock eintreffen.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.