Wasserwacht beendet Saison und sucht Nachwuchs

Sven Hennig und Florian Müller auf Wachturm der Wasserwacht in Warnemünde. Foto: K. Griesert / DRK

Sven Hennig und Florian Müller auf Wachturm der Wasserwacht in Warnemünde. Foto: K. Griesert / DRK

Die DRK-Wasserwacht Rostock beendete die Strandwachsaison auf den zwölf Türmen der Strände in Warnemünde und Markgrafenheide. Rund 160 Freiwillige waren insgesamt an 129 Tagen für die Sicherheit der Badegäste im Einsatz.

Aus der Statistik: 215 Mal haben die Rettungsschwimmer Erste Hilfe geleistet – zum überwiegenden Teil direkt am Strand. 25 Mal musste der Rettungsdienst hinzugezogen werden. 14 Mal galt es, Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen im Wasser zu retten. Vielfach unterstützten Boot und Quad der Wasserwacht die Einsätze für eine schnellstmögliche Hilfestellung. Zwei Personen mussten reanimiert werden. Darüber hinaus wurden in rund 80 registrierten Fällen erfolgreich Kinder bzw. Eltern von Kindern gesucht und gefunden.

Manuel Brumme, Koordinator der DRK-Wasserwacht in Warnemünde und Markgrafenheide. Foto: K. Griesert / DRK

Manuel Brumme, Koordinator der DRK-Wasserwacht in Warnemünde und Markgrafenheide. Foto: K. Griesert / DRK

„Jeder Tag am Wasser brachte für uns immer wieder neue und überraschende Herausforderungen. Keine Saison gleicht der anderen. So war es auch in diesem Jahr“, resümiert Wasserwacht-Koordinator Manuel Brumme, dessen erstmaliger hauptamtlicher Einsatz sich in der Saison gut bewährt hat. Auch dank ihm verstärkte die DRK-Wasserwacht Rostock 2014 besonders intensiv die Aufklärungsarbeit am Strand und in der Öffentlichkeit, zu den Gefahren im und am Wasser und daraus resultierenden Verhaltensregeln. Manuel Brumme sprach bei uns im Interview über die Gefahren im Wasser und welche Regeln Leben retten können.

Matthias Fromm, Tourismusdirektor der Hansestadt Rostock, betont: „Die bewährte Zusammenarbeit mit der DRK-Wasserwacht war auch in diesem Jahr hervorragend. Besonders hervorzuheben ist die unbürokratische Unterstützung bei unserem sommerlichen N-Joy/NDR2 Open-Air Festival, wo die Rettungsschwimmer bis in den späten Abend für Sicherheit am Wasser sorgten.“

Wasserwacht-Nachwuchs für 2015 gesucht

Obwohl die Wachtürme seit dem 21. September geschlossen bleiben, laufen die Planungen für 2015 bereits an. Am 24. Oktober 2014 startet um 20 Uhr die DRK-Wasserwacht Rostock mit einem Testschwimmen in der Neptunschwimmhalle Rostock die neue Ausbildungssaison 2015. Interessierte sind herzlich willkommen. Anmeldungen unter: 0381 / 81 72 646 oder ehrenamt@drk-rostock.de.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 (1 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.