Neue Sonderausstellung im Heimatmuseum Warnemünde

Heimatmuseum Warnemünde in der Alexandrinenstraße 31. Foto: Jens Schröder

Heimatmuseum Warnemünde in der Alexandrinenstraße 31. Foto: Jens Schröder

Eine neue Sonderausstellung wird am 24. September 2014 um 17 Uhr im Heimatmuseum Warnemünde in der Alexandrinenstraße 31 eröffnet. Die Exposition unter dem Titel „100 Jahre sammeln, bewahren, ausstellen“ zeigt rund 150 Warnemünder Objekte, die in den vergangenen 100 Jahren dem Museumsverein und dem Museum anvertraut wurden. Alle Zeitzeugen sind eng mit Warnemünde, seinen Bewohnern und mit der Geschichte des einstigen Fischerdorfes verknüpft.

„Wollen wir Warnemünder Geschichte fortschreiben, dann müssen wir uns schon heute Gedanken darüber machen, was wir aufbewahren wollen. Auf Anregungen der Besucher sind wir sehr gespannt“, sagt Museumsleiterin Dr. Kathrin Möller. Zu sehen ist die Schau der historischen Objekte zu den Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (1 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.