De Klaashahns feierten 50-jähriges Jubiläum

De Klaashahns unter dem Leuchtturm in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

De Klaashahns unter dem Leuchtturm in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Kulturminister Mathias Brodkorb gratulierte dem Warnemünder Shantychor De Klaashahns zum 50-jährigen Bestehen. Der Minister besuchte am Wochenende neben vielen anderen Gratulanten und Freunden des Chors die Festveranstaltung im Kurhaus Warnemünde.

De Klaashahns in Warnemünde. Foto: Martin Schuster

De Klaashahns in Warnemünde. Foto: Martin Schuster

„Mit seinen 50 Jahren ist der Shantychor in den besten Jahren. Offenkundig hält das Singen jung“, sagte Kulturminister Mathias Brodkorb. „Der Shantychor ist nicht nur Bewahrer kultureller Traditionen, sondern auch Botschafter dieses Landes und seiner Kultur“, lobte der Minister. Gleichwohl müssten künftig Wege gefunden werden, wie die niederdeutsche Sprache und Kultur an nachfolgende Generationen weitergeben werden könne.

„Der Shantychor ist nicht zufällig in Warnemünde entstanden. Er wurde an einem Ort mit langer Seefahrer- und Schiffbauertradition gegründet. Warnemünde ist seit Jahrhunderten immer auch das Tor Rostocks bzw. des mecklenburgischen Hinterlandes zur Welt und die Welt kam über Warnemünde nach Rostock und Mecklenburg“, so Brodkorb. „Aus der Alltagskultur eines harten Arbeitslebens entstanden, sind diese Lieder heute Folklore und Bestandteil eines regionalen Selbstbewusstseins geworden.“

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens gab der Shantychor eine Vereinschronik heraus. Das Land förderte das Projekt mit Kulturfördermitteln in Höhe von 2.000 Euro.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 (1 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.