StrandResort Markgrafenheide eröffnet

StrandResort Markgrafenheide

StrandResort Markgrafenheide

Im Seebad Markgrafenheide wurde am 17. Mai 2014 das StrandResort Markgrafenheide offiziell eröffnet. „Mit der Fertigstellung wird den Gästen ein hochwertiges Urlaubserlebnis direkt am Strand geboten. Neue Angebote verbessern die Auslastung in der Vor- und Nachsaison und tragen damit zur Schaffung beziehungsweise zum Erhalt der Arbeitsplätze bei. Mit Abschluss der Investitionen werden mehr als 60 Dauerarbeitsplätze hier vorhanden sein“, sagte der Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe anlässlich der Eröffnung.

Abwechslungsreiche Infrastruktur entstanden

Das 75.000 Quadratmeter große Areal des StrandResorts Markgrafenheide bietet rund 400 Gästen hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten. Auf dem Gelände hat sich ein bis 2008 genutztes Familienferienzentrum mit etwa 1.000 Betten befunden. Im Jahr 2012 begann der Umbau zum StrandResort. Errichtet wurden ein Haupthaus mit einem 750 Quadratmeter großen Wellnessbereich sowie zwei Appartement- und 21 Dünenhäuser. Zwei Restaurants ergänzen das Angebot des Resorts, eines davon in direkter Dünenlage. Für Feierlichkeiten oder Seminare stehen drei Veranstaltungsräume mit bis zu 190 Quadratmetern zur Verfügung. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Investitionsvorhaben mit einem Zuschuss aus der „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund fünf Millionen Euro. Die Gesamtinvestitionen betragen rund 18,2 Millionen Euro.

Familienurlaub im Fokus

Für kleine Gäste ist ein Erlebnisspielplatz mit Leuchtturm, Kutter und Riesenrutsche vorhanden; am Strand entstand zusätzlich ein Wassersportzentrum. „Besonders freut mich, dass hier hervorragende Möglichkeiten für einen Familienurlaub geschaffen wurden. Familien sind eine wichtige Zielgruppe in Mecklenburg-Vorpommern. Mit Schwimmbad und großem Spielplatz wurde auch in Maßnahmen investiert, die für die Saisonverlängerung und die Qualitätsverbesserung stehen. Wenn Angebot und Service stimmen, kommen die Gäste gern und bleiben auch länger“, betonte Glawe.

Laut Reiseanalyse 2013 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (F.U.R.) ist Mecklenburg-Vorpommern das beliebteste innerdeutsche Reiseziel deutscher Familien. Mit acht Prozent aller Familienurlaubsreisen (1,1 Millionen) ab fünf Tagen Dauer mit Kindern unter 14 Jahren rangiert der Nordosten vor Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern. International liegt das Familienreiseziel MV hinter der Türkei (11 Prozent Marktanteil), Spanien (9,5 Prozent Marktanteil) und Italien (8,5 Prozent) auf Rang vier.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.