Wie gefällt Ihnen die Esperanza?

Esperanza auf der Mittelmole in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Esperanza auf der Mittelmole in Warnemünde. Foto: Jens Schröder

Die Skulptur „Esperanza – die Hoffnung“ auf der Mittelmole von Warnemünde begrüßt seit dem Sommer 2012 Kreuzfahrer und Seeleute in Warnemünde. Bei der Einweihung der Esperanza zur 75. Warnemünder Woche wurde sie für zwei Jahre auf Probe auf der Mittelmole positioniert.

Die Meinungen über den Standpunkt und die Gestalt der vier Meter hohen Bronzefigur sind sehr unterschiedlich. Daher unsere zentrale Frage an Sie.

Wie gefällt Ihnen die Experanza auf der Mittelmole?

Kommentieren Sie diesen Beitrag oder schreiben Sie uns über Facebook oder Twitter Ihre Meinung.

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • wenn die Esperanze die Schutzheilige der Seeleute sein sollte so könnte sie auch als Schutzgöttin für Warnemünde stehen um weitere Wahnsinnsbebauung auf der Mittelmole zu verhindern und das schönste Urlaubsidyll an der Ostseeküste in seiner alten Schönheit bewahren.

  1. Wie man auf FB sieht, gehen die Meinungen nicht groß auseinander. Die Mehrheit ist für den Erhalt an der Stelle und wir schließen uns da sehr an. Grüße aus der Rostocker Altstadt.

  2. Die Esperanza ist ein Traum und sollte unbedingt an Ihren jetzigen Standort erhalten bleiben wir selbst haben Esperanza als Miniatur gekauft Sie schmückt nun unser Bad.

  3. Die Skulptur gefällt mir sehr gut.
    Es bereichert den wunderbaren Ort.
    Ich würde Esperanza sehr vermissen.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.