Warnemünder Woche und Hanse Sail auf boot 2014 in Düsseldorf

Das Büro Hanse Sail der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde präsentiert vom 18. bis 26. Januar auf der boot 2014 in Düsseldorf, der weltweit wichtigsten Wassersportmesse, die maritime Seite Rostocks. Im Gepäck haben die Mitarbeiter des Büros und des Hanse Sail Vereins in Halle 14 an Stand B 40 neben touristischem Infomaterial zur Hansestadt Einladungen zu den beiden größten maritimen Events in Mecklenburg-Vorpommern: der Warnemünder Woche und der Hanse Sail. Beide Veranstaltungen sind eingebettet in nationale und internationale Verbünde: Maritime Feste an Deutschlands Küsten und Baltic Sail.

24. Hanse Sail Rostock vom 7. bis 10. August 2014

Segler auf der 23. Hanse Sail 2013. Foto: Joachim Kloock

Segler auf der 23. Hanse Sail 2013. Foto: Joachim Kloock

Im Blickpunkt der 24. Hanse Sail Rostock vom 7. bis 10. August 2014 stehen eigentlich die kleinen Schiffe, die mit der Haikutter-Regatta von Dänemark nach Rostock am 6. August den Auftakt zum maritimen Fest gestalten. Besonders reizvoll ist es aber, wenn die kleinen Segelschiffe im Kontrast zu den ganz Großen der Weltmeere stehen. „Nach einiger Zeit des Hoffens und Wartens freuen wir uns nun verkünden zu können, dass wir ganz besondere Stars der internationalen Segelszene in Rostock begrüßen dürfen“, berichtet Holger Bellgardt, Leiter des Büros Hanse Sail, erfreut. Die größten Schiffe des diesjährigen Traditionssegler-Treffens werden voraussichtlich die Viermast-Bark „Kruzenshtern“ aus Russland (114,5 Meter) und das Vollschiff „Dar Mlodziezy“ aus Polen (108,6 Meter) sein. Zu den weiteren „Giganten“ zählen das Segelschulschiff der Deutschen Marine, die Bark „Gorch Fock“ (89,3 Meter), der Clipper „Stad Amsterdam“ aus den Niederlanden (76 Meter) und das Vollschiff „Christian Radich“ aus Norwegen (73 Meter). Ein Höhepunkt für die Besucher und Organisatoren der Hanse Sail wird der erstmalige Anlauf des 1937 gebauten Viermast-Schoners „Santa Maria Manuela“ aus Portugal sein. Zwei weitere besondere Erstanläufe stellen der just zur Segelsaison 2014 fertig gestellte Neubau „Avatar“ (Toppsegelschoner) sowie das Handelsschiff unter Segeln „Tres Hombres“ (Brigantine) dar, beide aus den Niederlanden. Diese Schiffe ergänzen eine bunte Flotte aus bislang 128 Schiffen, die in zehn Nationen ihren Heimathafen haben. Fast alle Schiffe laden zu Tages- und Abendtörns auf die Ostsee ein. An Land wird den Gästen ein vielfältiges Programm aus Musik, Märkten, Kinderunterhaltung, Kunst, Segelsport und Wettbewerben geboten. Die Organisatoren erwarten an den vier Veranstaltungstagen wieder etwa eine Million Besucher.

77. Warnemünder Woche vom 5. bis 13. Juli 2014

76. Warnemünder Woche

Trachtengruppen am Teepott von Warnemünde. Foto: Joachim Kloock

Vom 5. bis 13. Juli 2014 wird im Ostseebad Warnemünde der Segelsport groß geschrieben, wenn bei der 77. Warnemünder Woche mehr als 2.000 Segler aus über 20 Nationen ihre Kräfte bei kurzen Wettfahrten direkt vor dem Strand und bei Tagestörns auf der Ostsee messen. Rund 750.000 Zuschauer verfolgten 2013 einen Großteil der Wettfahrten und stellten damit einen neuen Besucherrekord auf. Landseitig wird das sportliche Großereignis stets durch ein unterhaltsames Sommerfest mit Veranstaltungen wie Drachenboot- und Waschzuberrennen, Beachhandball, Shantychor-Treffen und dem historischen Umgang mit knapp 3.000 Teilnehmern ergänzt. Eine schwimmende Bühne im Alten Strom, eine große Bühne am Leuchtturm entlang der Bummelmeile sowie bunte Schirme der Kitesurfer am Strand locken dabei die Zuschauer aus dem In- und Ausland.

Die anmutigen Drachen erwarten zusammen mit den H-Booten und O-Jollen 2014 ihre IDM in Warnemünde. Foto: Pepe Hartmann

Die anmutigen Drachen erwarten zusammen mit den H-Booten und O-Jollen 2014 ihre IDM in Warnemünde. Foto: Pepe Hartmann

Die 77. Warnemünder Woche hat mit dem Europa Cup der Laser, drei Internationalen Deutschen Meisterschaften, einer German Open, einem Gold Cup und der Kitesurf-Trophy sieben Meisterschaften im Gepäck, zu denen sich weitere 13 Ranglistenregatten gesellen. Am Warnemünder Strand, auf der Mittelmole, im Alten Strom und im Yachthafen Hohe Düne kann Segeln hautnah erlebt werden! 15 Kreuzfahrtschiffe werden während des sportlichen Festes im bedeutendsten deutschen Kreuzfahrthafen festmachen, Höhepunkt ist ein Dreifachanlauf. Derzeit prüfen die Veranstalter, wie die gleichzeitig stattfindende Fußballweltmeisterschaft durch Übertragungen in das maritime Rahmenprogramm eingebunden werden kann, damit niemand die Finalrunden verpassen muss.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (1 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.