Damals in Warnemünde

Strandzeltmoden Ende der 1970er Jahre in Warnemünde. Im Hintergrund das Neptun mit Meerwasserschwimmhalle. Foto: Wanke

Strandzeltmoden Ende der 1970er Jahre in Warnemünde. Im Hintergrund das Neptun mit Meerwasserschwimmhalle. Foto: Wanke

Nicht erst heute ist Warnemünde ein Anziehungspunkt für Urlauber, Ostsee-Liebhaber und Einheimische. Bis sich die ersten großen Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde verirrten und tausende Touristen durch das Seebad schoben, tickten die Uhren noch anders zwischen Leuchtturm, Küstenwald und Kabelkrananlage. Wir wollen an diese Zeit erinnern und bitte um Ihre Zusendungen.

Schreiben Sie uns ihre Erinnerungen und Geschichten an ihr Leben, ihren Urlaub oder Besuch in Warnemünde. Was haben Sie erlebt, was hat Sie bewegt und wo waren Sie Broiler essen? Wir veröffentlichen Ihre Beiträge in unser Reihe Damals in Warnemünde auf Wmnde.de.

Ihre Beiträge senden Sie bitte an damals@wmnde.de oder Fotos direkt auf unsere Warnemünde-Facebook-Seite. Mit der Zusendung der Fotos erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bilder auf Wmnde.de oder Facebook unter Angabe des Namens oder Pseudonyms veröffentlicht werden.

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Zitat: „Bis sich die ersten großen Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde verirrten“….. Ich glaube nicht, dass sie sich „verirrten“, sondern bewusst unser schönes Warnemünde angesteuert haben und jedes Jahr immer wieder kommen!

  2. Moin!
    Wir arbeiten derzeit an einer Präsentation über die Hotels in Warnemünde. Dazu brauchen wir Informationen über die Anzahl und Preise von Hotels in Wmünde in den Jahren 1914, 1964 und 2014. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Zuarbeit im Vorraus.
    Viele Grüße, das deutsch-spanische Comeniusteam

    • Hallo Maria, wir unterstützen dich gerne bei deiner Präsentation. Schreibe uns einfach eine kurze E-Mail mit deinem Anliegen und den Hintergründen zum Thema. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir.

  3. Was 1914 für Hotelpreise waren weiß ich nicht, aber ich habe noch eine alte Warnemünder Zeitung vom 12.12.1893 wo vermerkt ist, dass mein Großvater, Herr Capitain Ad. Graumann für 29.000 M das Gasthaus „Zur Krimm“ gekauft hat.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.