eMobility in Rostock und Warnemünde entwickelt sich

Mit der Inbetriebnahme von zwei Ladesäulen wurden erste Voraussetzungen für eine Infrastruktur von Elektroautos in Rostock und Warnemünde geschaffen.

Oliver Brünnich (SWRAG), Karsten Ziegler (VTP), Petra Ludwig (TZW) und Holger Matthäus (Umweltsenator) enthüllen am Technologiezentrum Warnemünde die erste öffentliche Elektrosäule. Foto: Joachim Kloock

Oliver Brünnich (SWRAG), Karsten Ziegler (VTP), Petra Ludwig (TZW) und Holger Matthäus (Umweltsenator) enthüllen am Technologiezentrum Warnemünde die erste öffentliche Elektrosäule. Foto: Joachim Kloock

Der Senator für Bau und Umwelt der Hansestadt Rostock, Holger Matthäus, nahm am Haus des Bauens (Holbeinplatz) die erste Elektroladesäule in Betrieb. Anschließend wurde auf dem Gelände des Technologiezentrums in Warnemünde (TZW) durch Karsten Ziegler, Geschäftsführer von VTP Projektmanagement, eine weitere Elektroladesäule feierlich eingeweiht. Die Kooperationspartner, Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft und VTP Projektmanagement, führten repräsentativ eine Betankung der Elektrofahrzeuge vor und informierten über die weitere Entwicklung von eMobility.

Oliver Brünnich, Mitglied des Vorstandes der Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft, betonte, dass die Hansestadt beim Ausbau der Versorgungs- und Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Fahrzeuge auf die Stadtwerke Rostock Aktiengesellschaft bauen kann. Damit wird das Unternehmen seiner gesellschaftlichen und umweltpolitischen Verantwortung in der Region gerecht.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 0,00 von 5 (0 Bewertungen)

Veröffentlicht von Wmnde.de

WMNDE.de ist für alle waschechten Warnemünde-Fans, Ostsee-Liebhaber und einheimischen Küstenbewohner und bietet ausgewählte Angebote, Tipps und viel Wissenswertes über Warnemünde. Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed, Newsletter oder verfolgen uns auf Facebook, Twitter und Google+.

Kommentieren

Pflichtfelder sind mit * markiert.